Nach den erheblichen Schwankungen im Juni brachte die letzte Juliauktion der Deutschen Wollverwertung in Paderborn eine Festigung der Preise und zugleich einen guten Absatz. 9000 Zentner Rohwolle, darunter 2000 Zentner aus dem Lager Kassel-Niederzwehren, fanden interessierte Käufer. Die Auktion erweckte den Eindruck, daß die Gefahr einer Krise für den Absatz deutscher Wolle beseitigt erscheint. So haben sich u. a. auch die Preise gegenüber der Juliauktion um 20 bis 30 Pfg je kg erhöht. Für Merino-Vollschur wurden im Durchschnitt 4,75 DM gezahlt reingewaschen ohne Spesen rund 12,50 DM. Angebotene Heidschnuckenwollen wurden für 1,80 bis 2,– DM abgesetzt. Kl.