Düsseldorf hat infolge der Initiative des Hoteliers Dr. Linsenmeyer für den internationalen Reiseverkehr einen brillanten Anziehungspunkt bekommen. Der Breidenbacher Hof ist wieder aufgebaut und nach modernsten Erfahrungen der internationalen Hotellerie völlig neu erstanden. An führender Stelle auf der Liste des Internationalen Hotelführers stehend, kann das Haus nach seiner jetzt erreichten Fertigstellung auch den höchsten Anforderungen entsprechen. Der Anlagewert beträgt rund 5 Mill. DM auf einem Grund und Boden, wo der Quadratmeter 1000 DM kostet. Erstmalig seit 1914 hat Deutschland wieder ein Großhotel bekommen, das ohne einen Pfennig öffentlicher Mittel’ erstand. Mit eigenei Geldern, geringen kurzfristigen Banckrediten und etwas über 3 Mill. DM Hypotheken hat Deutschland nicht nur einen luxuriösen Zuwachs erhalten, sondern einen kulturellen und werbenden Mittelpunkt im Raum „zwischen Frankfurt und Hamm, zwischen Köln und Aachen“. –lt.