Die Bruckner-Gesellschaft, die seit zwölf Jahren zum ersten Male wieder zusammentrat, überreichte in Salzburg den Dirigenten Wilhelm Furtwängler, Hans Knappertsbusch, Bruno Walter, Karl Schuricht, Eduard van Beinum und den Wiener Philharmonikern die Bruckner Medaille.

Auf dem ersten Kongreß für Astronautik, der vom 30. September bis 2. Oktober in Paris stattfindet, werden Filme von der Anwendung der Raketen und einer geplanten Mondexpedition gezeigt werden. Die Eröffnungssitzung wird der französische Astronom und Ingenieur Prof. Alexander Ananoff leiten, der ein Projekt über die Fahrt eines Raumschiffes zum Mond ausgearbeitet hat.

André Maurois’ „Szenen aus dem ehelichen Leben“, mit denen der französische Schriftsteller im Pariser Rundfunk großen Erfolg hatte, sind von Wolfgang Amadeus Peters ins Deutsche übersetzt worden und werden unter dem Titel „Kursus über Eheglück“ vom 3. September ab an vier Sonntagen im Nachtprogramm über den Südwestfunk gesendet.

Die Klassisch-Philologische Gesellschaft tage am 29. und 30. September in Hamburg. Den Eröffnungsvortrag hält Prof. Bruno Snell über die „Anfänge der griechischen Geschichtsschreibung“.

In Alpach in Tirol finden gegenwärtig die Sechsten Internationalen Hochschulwochen des österreichischen Colleges statt mit Vorträgen und Arbeitskreisen unter Leitung von Professoren europäischer Universitäten.

Eine Otto-Dix-Ausstellung mit Gemälden, Zeichnungen und Radierungen des Künstlers wurde in Karlsruhe eröffnet.

Skulpturen und Zeichnungen der im vorigen Jahr aus Italien zurückgekehrten 60jährigen Bildhauerin Emy Röder werden in der Mannheimer Kunsthalle gezeigt.