DIE ZEIT

Viele Konferenzen und ein Fünfjahresplan

Wir leben von Konferenz zu Konferenz, von Abkommen zu Abkommen. Aber während früher in der Geschichte die großen Verträge von Verdun bis zum Wiener Kongreß gewissermaßen die Merksteine der Entwicklung waren, die nicht nur einen Schlußstrich unter das Gestern setzten, sondern gleichzeitig die Basis für die kommenden Jahrzehnte bildeten, gleichen die Abkommen und Konferenzbeschlüsse unserer Zeit mehr einem Fetzen Papier, der in den reißenden Strom der Entwicklung geworfen und von diesem davongetragen wird.

Kampfstoff Streik

„In einer außerordentlich ernsten Lage wendet sich der Deutsche Gewerkschaftsbund an die Öffentlichkeit. Seit Wochen geht eine sich immer mehr steigernde Unruhe durch alle Betriebe.

Ein Tag wie jeder andere

Das Adjektiv national bedeutet, wie im Wörterbuch zu lesen: „die Nation betreffend“. Damit stimmt der gute Brauch zusammen, gewisse Tage des Jahres als nationale Feiertage zu begehen.

Politische Liquidation

Die SED hat zehn ihrer leitenden Funktionäre entweder aus der Partei ausgeschlossen oder ihrer Funktionen enthoben. Sie warf in einem wortreichen Memorandum diesen Spitzenfunktionären vor, sie hätten im Jahre 1939 und noch während des Krieges freundschaftliche Beziehungen zu Amerikanern gehabt und dadurch „in umfangreichem Maße dem Klassenfeinde geholfen“.

Freiheit, die ich meine

Das amerikanische Repräsentantenhaus nahm dieser Tage mit 354 gegen 20 Stimmen ein Gesetz gegen Spionage und kommunistische Umsturztätigkeit an, das, am amerikanischen Verfassungsstandard gemessen, außerordentlich weit geht.

Sein eigener Mandatar

Zum drittenmal in den letzten zwölf Monaten haben die Schlagzeilen der Weltpresse der Südafrikanischen Union gegolten. Jedesmal war die ehemalige deutsche Kolonie Südwestafrika der Anlaß dazu.

Gagenerhöhung

68,5 Millionen Pfund Sterling Steuer sollen die Engländer im Jahr mehr zahlen, damit der Sold für die britische Wehrmacht erhöht werden kann.

In unseres Führers Adlerhorst

Hoch auf Bergeshöhe gedenke ich der Tante. – Ich hatte eine Tante, die zog alljährlich gen Süden, um auf dem Obersalzberg ein Häuflein Erde in einen kleinen Beutel zu scharren.

Der 70jährige Kardinal

Von dem verstorbenen Bischof von Münster, dem Kardinal Graf Galen, erzählt man sich, daß er nach der Lektüre von Rosenbergs „Mythos“ und seiner „Rassetheorie“ zweifelnd gefragt habe, ob dieser Mann wohl auch wie er seinen arischen Stammbaum bis in das 12.

DIE WOCHE

Auf der letzten Sicherheitsratsitzung unter dem Vorsitz des sowjetischen Delegierten Malik wurde die von Malik geforderte Einladung eines nordkoreanischen Vertreters abgelehnt.

Mitbestimmung noch unbestimmt

Nun wird sich das Parlament mit drei Gesetzentwürfen über das Mitbestimmungsrecht der Arbeitnehmer zu befassen haben: dem Entwurf der CDU/CSU, der bereits in erster Lesung vom Bundestag behandelt wurde, der Vorlage der SPD, die sich mit dem Gewerkschaftsentwurf identifiziert, und dem nach mehrmaliger Verzögerung nun vom Bundeskabinett verabschiedeten Regierungsentwurf.

ERP-Reklame

Was ist das ERP? – Um dies Europas Eingeborenen klarzumachen, werden von der Marshall-Plan-Verwaltung allmonatlich neiderregende Summen im Etat eben jenes Europäischen Wiederaufbau-Programms verbucht, vermutlich als „Werbungskosten“.

Rosselinis Erfolg

Man sagt den Filmschaffenden nach, daß sie heute in einer technischen und geistigen Isolierung lebten, die größer sei als die eines Wissenschaftlers des Mittelalters oder eines Malers des 17.

KPD mit doppeltem Boden

Ein Gespenst geht um in Europa – das Gespenst des Titoismus.“. Wer diese Variation des berühmten ersten Satzes aus dem kommunistischen Manifest von 1849 wagt, macht heute keinen schlechten Scherz mehr.

Nomen est omen

Vor dem Kriege hatte Bremen zwei ernst zu nehmende Bühnen: das Schauspielhaus am Ostertor unter der wachen und wagemutigen Leitung von Johannes Wiegand und Dr.

Das politische Buch der Woche:: Deutsches Nachkriegsschicksal

In einem Augenblick, da die Westalliierten wirklich überrascht zu sein scheinen, daß Deutschland ihre Remilitarisierungsvorschläge nicht mit Begeisterung aufgenommen hat, ist in England ein Roman erschienen, der vielleicht dazu geeignet ist, Engländern und Amerikanern etwas Einblick in die Gründe zu geben, weshalb die Deutschen keine Lust mehr haben, Soldat zu spielen.

340 Millionen zwischen Ost und West

In einer Zeit, in der nur Produktionsziffern, Divisionsstärken und moderne Waffen zählen, ist das waffenlose Indien zu einer politischen Macht erster Ordnung geworden; Indien, dies noch wenig entwickelte Land, in dem von den 180 Millionen, die nächstes Jahr zur Wahl gehen, nur zehn Millionen des Lesens und Schreibens kundig sind.

Notizen

Obwohl zum ersten deutschen Studententag in Köln alle Rektoren deutscher Hochschulen eingeladen waren, nahm nur der Rektor der Erlanger Universität, Professor Dr.

Preis-Senkung

Auch in diesem Jahr war der 28. August Goethes Geburtstag. Aber er ging klanglos vorüber. Keine Feder wagte sich zu rühren, und bei der allgemeinen Goethemüdigkeit, die der Pervitinschock des Goethe-Jahres zur Folge haben mußte, scheint es ganz unbemerkt geblieben zu sein, daß in Frankfurt nicht einmal die traditionelle feierliche Überreichung des Goethe-Preises stattfand.

Überlebte Psychose

Als Remarque „Im Westen nichts Neues“ schrieb, war ein Weltkrieg zu Ende, der gegenüber dem folgenden – so scheint es uns heute – beinah noch partiell genannt werden konnte.

Selbstmatt

Es war wann, und viele Menschen schlenderten noch an den erleuchteten Schaufenstern vorbei. Die beiden Männer schoben sich durch die Flanierenden die Straße hinunter.

Die ganze Wahrheit

Die „Unfehlbarkeit“ des Papstes, seine Befugnis, für alle Zukunft verbindliche Urteile in Fragen des kirchlichen Dogmas abzugeben, erscheint dem Nichtkatholiken als eine Oberspannung der Autorität eines einzelnen.

Filme in Biarritz

Bei den diesjährigen Fitmfestspielen in Biarritz, veranstaltet vom Pariser Kimclub „Objektiv 49" (sie fanden im Vorjahre auf Anregung Jean Cocteaus zum erstenmal statt, werden in der Zeit vom 12 bis 20.

Bedeutendes einfach sagen

Ein dreiundachtzigjähriger und ein um mehr als die Hälfte jüngerer Mann, die einander zum erstenmal begegnen, haben es nicht leicht, in ein Gespräch zu kommen.

Ein königlicher Asiat an seinen Sohn

Siam (Thailand) ist bewohnt von einem arbeitsamen, immer fröhlichen Volke von hoher Kultur. Einen einprägsamen (Begriff von seiner Denkungsart erhielt ich durch die Lektüre eines Briefe, den der frühere König Chulalongkorn seinem Sohne, dem späteren König Maha Majirawudh zusandte, als dieser in Europa, studierte; ein Brief, der mir mehr sagte, als ein langer Aufenthalt hätte enthüllen können.

Mit Prädikat

Nach einem vorübergehenden Nachlassen der Flut von Ausstellungen und Messen, die seit Kriegsende über Westdeutschland hinwegzog, sprießen allerorts wieder Jubiläumsausstellungen, Sonderschauen, Spezialmessen mit und ohne Protektorat von Ministerpräsidenten, mit und ohne Ministerreden, nicht immer mit wirklich guten und wichtigen Ausstellungsobjekten hervor.

Textil bleibt stabil

Zwei Tage hindurch boten 800 Aussteller auf der 44. Hamburger Textil-Mustermesse den aus ganz Nordwestdeutschland erschienenen Textil-Einzelhändlern und Einkäufern ihre Winter- und Frühjahrskollektionen an.

Importiert bitte nicht cif...

Die deutsche Transportversicherung sah sich nach Kriegsende besonderen Schwierigkeiten gegenüber. Es war nicht nur das gesamte Auslandsgeschäft, sondem auch auf dem Binnenmarkt das unter russischem Einfluß stehende Ostgebiet als Betätigungsfeld verlorengegangen.

Rückversicherung gewinnt Anschluß ans Auslandsgeschäft

Bis vor kurzem bestand das „lebende Geschäft“, der deutschen Rückversicherer nur aus – deutschen Wagnissen; ihr einstmals bedeutendes Auslandsgeschäft wurde nur noch abgewickelt, da die Verträge in den letzten Phasen Krieges oder bald darauf von den Partnern gekündigt worden waren oder wegen des Verbotes des deutschen Auslandsgeschäftes durch das Kontrollratsgesetz Nr.

Rendezvous der Markenartikel

Ein großes Rendezvous aller führenden deutschen Markenartikel wird vom 8. bis 17. September in Hamburg veranstaltet. Und nachdem dieses „Treffen“ im vergangenen Jahr über 250 000 Besucher angelockt hatte, darf man auch in diesem Jahre mit einem Massenbesuch aus Hamburgs näherer und weiterer Umgebung rechnen, zumal ermäßigte -Rückfahrkarten im Umkreis von 125 km auf allen Bahnhöfen nach Hamburg ausgegeben werden.

Alles in Berlin

Nach den bisher vorliegenden Anmeldungen werden sich an der Deutschen Industrie-Ausstellung 1950, die vom 1. bis 15. Oktober in Berlin abgehalten wird, rund 1000 Firmen.

Zwischenregelung für IG-Konzern

Dank der Nachlässigkeit, daß an einem gewissen Schreibtisch im Wirtschaftsministerium von Bonn verabsäumt worden ist, die erwartete deutsche Stellungnahme auszuarbeiten, sind die Anti-IG-Fanatiker in Frankfurt und Washington zu einem neuen Schlag gegen die deutsche Großchemie ermuntert worden und zum Zuge gekommen! Das neue Gesetz Nr.

Argentinien wertet ab

Die neue Devisenregelung in Argentinien sieht „nur“ noch drei Peso-Kurse vor: den freien Kurs, den Grundkurs für die Ausfuhr und einen Vorzugskurs im Außenhandel, der unter bestimmten Voraussetzungen gewährt wird.

Inland-Wolle teurer

Wenn auch vorauszusehen war, daß die September-Auktion der Deutschen Wollverwertung West in Paderborn ein erhebliches Ansteigen der Preise bringen würde, so übertrafen die Ergebnisse doch alle Erwartungen.

Besseres Linoleum

Die Deutsche Linoleum-Werke AG., Bietigheim, Württ., hielt am 26. August ihre ordentliche Hauptversammlung ab und beschloß nach Vorlage der DM-Eröffnungsbilanz die Umstellung des Aktienkapitals im Verhältnis 1:1 auf DM.

HELMUT JAHN:: An mich selbst

Vier Jahre seines Lebens verbrachte Helmut Jahn in einem sowjetzonalen KZ. In dieser Zeit entstanden auch die folgenden Zeilen.

Flucht und Verfolgung

Von Christian E. Lewalter ewegungsschreiber, Kinematograph, nanntendie Erfinder den Apparat, der einen Vorgang in seinem Verlauf photographisch aufnehmen konnte.

Helden ohne Abenteuerlust

In einer kleinen Stadt im Norden, über deren Dächern vom November bis zum Frühjahr der Nebel liegt, wird an einem Herbsttag der Schuldiener des Gymnasiums ermordet.

Der Film als Ausdruck unserer Zeit

Bei der Problematik des heutigen Filmschaffens darf die Stimme eines namhaften Gelehrten, des Münchener Universitätsprofessors und Autor des Buches „Theater und Kino“, Dr.

Zwischendurch:: Der Verehrer

Die französische Filmschauspielerin Arletty, bei uns besonders bekannt aus dem Film „Les enfants du Paradis“ wurde im Bois de Boulogne von einem jungem Verehrer aus der Pariser Gesellschaft angesprochen.

Zwischen Realismus und Märchen

Das zweitgrößte Film-Produktionsland der Welt nach Amerika ist nicht England, nicht Frankreich, auch nicht Rußland, sondern Indien.

Galante Übertreibung

Vor kurzem traf der französische Luxusdampfer „Liberté“ auf seiner „Jungfernfahrt“ in New York ein. Die amerikanische Presse schenkte dem Ereignis, das in der Atmosphäre einer großen gesellschaftlichen Sensation vor sich ging, die größte Aufmerksamkeit.

Die Strickerin im Tingel -T&ngel

In St. Pauli war ich um die Jahrhundertwende Stammgast, weil das ebenso bewegte wie eigenartige Leben und Treiben dort mir gefiel, und zwar nicht nur die Darbietungen, sondern auch das bodenständige Publikum, das sie mit mir genoß.

+ Weitere Artikel anzeigen