Wieder war Rendsburg, diese reizvolle Kreisstadt Schleswig-Holsteins, für eine Woche in ein Meer von Blumen, Girlanden und Fahnen getaucht. Sie grüßten Bauern, Bäuerinnen, Landarbeiter und Landjugend, die sich zum Landesbauerntag versammelten. Nach der Sitzung des Hauptausschusses des Bauernverbandes Schleswig-Holstein unter seinem rührigen Vorsitzenden Detlev Struve stellte ein Referat von Prof. Dr. Schulz, Kiel, zu dem Thema "Das Bauerntum in der Entscheidung" einmal den Menschen in den Mittelpunkt tiefschürfender Gedankengänge. Er wandte sich gegen den Strom der Vermassung, der den Menschen zur Maschine macht und die unsichtbaren Werte versiegen läßt. Man müsse wieder lernen, verantwortlich zu denken, sagte Prof. Schulz. Und ohne die Erkenntnis der Bedeutung der sittlichen Werte sei auch das Bauerntun verloren.

Mit dem Landesbauerntag, der aus einer Milchwirtschaftlichen Tagung, Veranstaltungen des Verbandes buchführender Bauern und Landwirte, der Landfrauenvereine und der Landjugend, einer Zusammenkunft der Diplom-Landwirte und einem "Tag des Pferdes" bestand, war wieder ein? Landwirtschaftsschau verbunden, die in zwei Zelthallen eine Fülle von Gebrauchsgegenständen und auf dem großen Freigelände ein Stelldichein aller deutschen Landmaschinenfabriken mit ihren Erzeugnissen brachte. Anläßlich der Eröffnung dieser Schau propagierte Detlev Struve als Notlösung die genossenschaftliche Maschinenhaltung, da das Kernproblem des technischen Fortschritts in der Landwirtschaft die Kapitalfrage sei.

Höhepunkt der Veranstaltungen war eine Kundgebung, auf der vor 4000 Bauern Bundesernährungsminister Prof. Niklas die Richtigkeit seiner Subventionspolitik betonte. Schleswig-Holsteins neue Regierung nahm den Bauerntag zum Anlaß, ihr Debüt zu geben. Ministerpräsident Dr. Bartram versprach die Berücksichtigung der landwirtschaftlichen Belange im Rahmen der neuen Regierung. Einen recht unglücklichen Start aber hatte der neue Landwirtschafts- und Justizminister Wittenburg, dessen Erklärungen, die abzugeben er für notwendig hielt, so wenig Substanz hatten, daß sie besser unausgesprochen geblieben wären. ww.