Die Max-Planck-Medaile, eine Auszeichnung für theoretische Arbeiten auf dem Gebiet der Quanten-Theorie, wurde auf der Tagung der Deutschen Physikalischen Gesellschaften in Bad Nauheim dem amerikanischen Gelehrten, Professor Peter J. W. Deine, von der Cornell-Universität in Ithaca (New York) verliehen.

Der Pianist und Komponist Professor Josef Pembaur ist im Alter von 75 Jahren in München gestorben. Er hatte besonders als Interpret Beethovenscher und Lisztscher Klaviermusik einen Namen und war zuletzt (bis 1948) Professor an der Akademie für Tonkunst in München.

Hans Schmidt-Isserstedt, Dirigent des Symphonieorchesters des Nordwestdeutschen Rundfunks in Hamburg, dirigiert am 20. und 25. Oktober in Madrid auf Einladung der Academie Musica. Am 25. und 27. November wird er mit seinem Orchester im Théatre da Champs Elysées in Paris gastieren.

Der Hamburger Landesbischof D. Dr. Schöffel vollendet am 22. Oktober das 70. Lebensjahr.

Vierzehn bisher Unveröffentlichte Arbeiten Lenins sind in dem 30. Band enthalten, der als neuester seiner gesammelten Werke in Moskauerschienen ist.

Eine internationale Konferenz für Urheberschutz unter dem Protektorat der UNESCO tritt am 23. Oktober in Washington zusammen. Es sollen neue Möglichkeiten zum Schutz des Urheberrechts geprüft und über Fragen des Übersetzungsrechtes gesprochen werden. Angestrebt wird, daß jeder Vertragsstaat ausländischen Werken die gleichen Rechte einräumt wie denen des eigenen Landes.

Eine Ausstellung "Junge Hamburger Künstler" wurde am 17. Oktober in der Hamburger Galerie der Jugend eröffnet.