Glaubst du, daß Gandhi sich für Kunst interessiert?“ fragte ich.

„Gandhi? Nein, natürlich nicht.“

„Ich glaube, du hast recht“, stimmte ich ihm bei. „Weder für Kunst noch für Wissenschaft Und deshalb haben wir ihn umgebracht.“

„Wir?“

„Ja, wir. Die Intelligenten, die Tätigen, die Vorwärtsblickenden, die Gläubigen der Ordnung und Vollkommenheit. Wogegen Gandhi ein Reaktionär war, der nur an Menschen glaubte. An armselige kleine Individuen, die sich selbst regieren, jedes Dorf für sich, und das Brahman verehren, das zugleich das Atman ist. Es war unerträglich. Kein Wunder, daß wir ihn abknallten.“

Aus dem Roman „Affe und Wesen“ (Ape and Besendet, deutsch von Herberth E. Herlitschka, Steinbarg-Verlag, Zürich / Nest-Verlag, München, 153 S.