Kohle wird — kaum noch Marktkonform verteilt, weil sie knapp ist. Ein Ausgleich von Angebot und Nachfrage ist nicht möglich, denn wir haben, den politischen Festpreis. Stahl t so knapp, daß sich die Hüttenweike ubeilegca, welche Aufuagp sie übelnehmen und weiche Liefcrflisten sie als "möglich" vereinbaren köuucn. Ver rchteduie Chemikalieit sind kaum noch M habui — das alles sind Diitgcj die mu unseiei LxprwrMfu, cton wenig au tun haben. Sie gehör i zur innerdeutschen Strukiurfrage der politischen Ergpase. Zu ihnciL lechucn ganz allgemein also Kohle, Eisu, Suhf, Chemie, Energie und Verkeil Die Piage ij wa man dagegen run kann Stellt mau Übel legungen ?n, d mn ist es wichtig, Ursache voa Wukunc, zu unterscheiden, denu unsere Engpässe sind nicht eine Folge (auch, wttut et so <;chein( det KonjunHuu entstanden aus vermehrter Kauf k s all infolge Steuei Senkung Korea Roflikt, Mchfbe chafngusig und den günstige Erwaitungea, die der Wutchafder heule hegt. Unsete Engpässe lud vielmehr Ursache der Disharmonie im deutschen Wirtschaftsleben. Entsprechend den Vorstellungen dt, die Alliierten. in den jahien nach 1945 u>n Sicherheit" hätten, wuidca von ihnen in d>e westdeutsche Wirtschaft die Engpasse hitieukon rttuieit weil man über die Grundstoffe gegebenenfalls die gesamte deut $die Produktion aa die "kurz Leine Kkönnte. Nun sind sie da, diese Flaschenhälse und. jetzt sind, sie lästig. Listig für den, der erhöhten deutschen Kohle, Stahl- oder Chemie Export: wünscht. Denn maa redetsooft und soviel matt will, im Ausland von einem möglichen deutschen Verteidigungsbeitrag. Und lästig sind die Engpässe auch für den, der für die Binnenwirtschafc Grundstoffe braucht. Denn es heißt ja, wir sollen 8 bis 10 Mrd, DM zur europäischen Verteidigung beitragea. Wie aber soll die Bevölkerung diese- Summe aufbringen, wenn, infolge der Begrenzung seiner Grandstoffindustrie eine Ausweitung der Produktion verhindert wird daß folglich das Steueraufkommen mit den zu= nehmenden Ausgaben des Staates gar nicht wachsen kann? Es gibt ttämfidi noch das —wenn auch mehrmals veränderte — sehr eng gefaßte Gesetz 24 ibec "verbotene und beschränkte En= dustrieß". Damais war das Rezept so einfach; Maa demontierte all die Einrichtungen, die man glaube mit "Sicherheit" nicht; vereinbaren z können:, Im übrigen verordne man einen Eestpreis nicht die jeweiligen Kosten deckt. Sollte die Prochikeion dennoch ansteigen, dann verordne matt eine Höchstgrenze für die Fertigung. Oder für der Sicherheit z abträgliche Erzeugnisse spreche man ein Produktionsverbot aus oder g?b& solche Auflagen, daß die Kontrolle gegeben ist. Inzwischen aabea sicfi die Auffassungen gewandelt. Will märt aber aus dem System der unergiebigen Festpreise tierauskommen stoße man heute auf die Schwierigkeit, daß dec bereits marktwirtschaftliche Bereich der Wirtschaft sich auf die festes Grundstoffpreise als Datum nehmen f dec s dann.

Uid TU, teht es cr >cht" buagi nn ki!i"mrc pul Stuj, Uohlt JL t um 6 DM, daun wird Stahl ;et um knapp 40 I>V Trie mij rn rkm KohJi ")ij3(0 Kotrnfak ro rm dt cafaipiodui aou cxij cfxus WK de ueu et rjvoiduiv t Schwedcne ZP Auel dri Mi Oft Fui? teurti vaden ill iiis>t, nru Au eiz c chaöen Jiv ei zu beige, Sd rocfaicagei aufzubcrett n. Und Lnetgit wa Ianspott, die )4 bei dei Swhlcfeuun aiji kl£on,i lufx ifuhj si imd, wdcn ?n°l"u> ebftifaik uuc v eil <K ihru eu nAi u? Koiir 4ufbauen Gehu ib > die Snhii f<e nadi oba — T ic ti hc > dann fit t dr K inLuir f>£ faljgk )i T clt iaikt tj"it( Xii> di auf Sti fZu HI rp FajentoinpieT gehori <u L< D1 fei wn s U!B die trakarcUci uik% iet Wirtschaft herz FcHJei den xtsch ahhof u hdirnoni ie er, mehi Stahf ee Pu!ahestflltii, Tteib toftyinlic cc hetietben Seh Hf( det großeien Fiehot cc N I KÖd urc i Ueuc BLrh rtraßea ledei euichtei Es c eht ja tuck ms um d;r Beteiligung &i> des We tve< ceidlgung Fs £ eiit ebensosehr um die pschologischen Voiau esetzwftgi i hierfus t kl Vei t)ag> iigswifie mit 12 Mdl Aibeit k>9""H veif Bi rher haben wir [ nui kcmujiktureüe jung, mcht strukturelle. Sollen dic Arbeitswilligen " von der Straße",dann, muß man neue Arbeitsplätze schaffen. Mit Kredit ist hier nicht viel zu wollen. Man braucht Kapital Das ist jedoch nur zu erhalten, wenn die neu zu entwickelnden Arbeitsstätten politisch " hetnmuagsfrei 8sind. Dean wer gäbe Kapital, ohne absehen zu können, was mit seinem Geld erreicht; Dies sollten die Herren Im Düsseldorfer At lanie Haus und auf dem Petersberg, die die po Ütisehe Kontrolle über die Wirtschaft an der Ruir ausüben,bedenken. Und bedenken sollte die Regierung, daß bei unserer labilen wirtschaftlichen und sozialen Situation die Engpasse auf allmählich aufgebrochen werden können, undaur mit Kapital und echten Preisen. Das gesamte Frodukcionsniveau hängt daran,,g