Mit Beginn des neuen Jahres soll die Bundesregierungnun endlich auch Paßvollmacht erhalten, die bisher von dem Combined Travel Board ausgeübt wurde, das seinen Sitz in Herford hatte. Es ist die Bildung eines Reisekontrollamtes geplant, das unter Aufsicht der Alliierten Hohen Kommission die gesamte Verantwortung für die Reisekontrolle zu übernehmen hätte. Das bedeutet, daß Pässe und Visa von deutschen Behörden ausgegeben werden, daß ferner deutsche Behörden die Paßkontrolle an den Grenzen ausüben und außerdem die deutschen Konsulate im Ausland zur Paß- und Visa-Ausstellung berechtigt sind. Diese Entwicklung kann nur begrüßt werden. Obwohl das Alliierte Reiseamt in Herford in diesem Jahr erhebliche Erleichterungen für Auslandsreisen in Kraft setzte, blieben noch genügend Hemmnisse für eine schnelle und reibungslose Genehmigung von Auslandsreisen für ausreisende Deutsche und einreisende Ausländer bestehen. Nach Mitteilung der Alliierten Dienststelle in Herford sind von Januar bis Ende September 1950 insgesamt 1,3 Mill. Personen nach Westdeutschland eingereist. In der gleichen Zeit fuhren 430 000 Deutsche ins Ausland. Unter ihnen befanden sich 28 000 Auswanderer und 30 000 Geschäftsleute. -zke.