Gute Mütter

halten in Händen das Garn,

dem Sohn, der fortzieht,

das Gewand am Körper,

ehe er geht,

Stich um Stich zu umsäumen.

In Gedanken sich sorgend,