In diesem Jahr wurde der frühere Reichspost-Kalender zum ersten Male als "Deutscher Bundespost-Kalender" herausgegeben. Auf 123 Kunstdruckblättern sind interessante Post- und Fernmelde-Einrichtungen dargestellt und mit Erläuterungen versehen. Der Kalender erschien in der Konkordia-Verlag GmbH., Frankfurt/M. – Im gleichen Verlag kam auch der "Deutsche Bundesbahn-Kalender 1951" heraus, für den der Pressedienst der Hauptverwaltung der Deutschen Bundesbahn verantwortlich zeichnet. Viele Bilder, mit Geschmack ausgesucht, vermitteln einen Überblick über die verschiedenen Betriebszweige der Bundesbahn. Auch die landschaftlichen Schönheiten, die die Bahn den Reisenden erschließt, kommen nicht zu kurz. we.

Unter dem Titel "Die Zukunft unserer Wirtschaftsordnung" befaßt sich Prof. Dr. Erich Preiser mit den Fragen der sozialen Marktwirtschaft und der Planwirtschaft. Dem Verfasser geht es darum, zu seinem Teil zur Lösung der größten Frage des Jahrhunderts, der sozialen Frage, durch eine Weiterentwicklung der Diskussion beizutragen. Er sieht als Zukunftsbild eine vom Staat geordnete und überwachte Marktwirtschaft, in der die Freiheit des einzelnen sich in den Grenzen entfalten kann, die die Freiheit aller anderen setzt (Kreuz-Verlag, Stuttgart; 160 S., 4,80 DM).

Sind die Kaufleute wirklich nur materiell eingestellt? Kennen sie nur das Geldverdienen und weiter nichts? Das jetzt in der zweiten Auflage erschienene "Kaufmanns-Brevier" von Dr. Reinhold Sellien gibt eine andere Antwort. Hier wird der geistvolle Versuch gemacht, den Kaufmann einmal von der seelisch-geistigen Seite anzusprechen. (Betriebswirtschaftlicher Verlag, Wiesbaden, Taunusstraße 52; 112 S., 3,60 DM.)

Das Soforthilfegesetz, das für lange Zeit das wichtigste Steuergesetz sein dürfte, wurde unter dem Titel "Soforthilfegesetz" von zwei Steuerrechtlichen Sachkennern in der Form eines Kurzkommentars grundlegend behandelt. Verfasser sind Walter Seuffert, München, und Dr. Hans Meuschel, Heidelberg (64 S., 2,50 DM) Verlagsgesellschaft "Recht und Wirtschaft" mbH., Heidelberg, Hauptstraße 45). – Im gleichen Verlag kam ein Kommentar zum Gesetz zur Vereinfachung des Wirtschaftsstrafrechts von Dr. Hans Kosterlitz und Gerhard Zoebe, Frankfurt/Main, heraus, der das Gesetz in klarer und anschaulicher Form erläutert. Von besonderer Bedeutung ist es, daß auch das Wirtschaftsstrafrecht der Sowjetzone beigefügt wurde.

Als Band VII der von der Sozialforschungsstelle Dortmund herausgegebenen Buchreihe "Soziale Forschung und Praxis" erschien im Verlag Bitter & Co., Recklinghausen, von Dr. Wilhelm Brepohl "Der Aufbau des Ruhrvolkes im Zuge der Ost-, West-Wanderung". In seinem Buch gibt der Verfasser einen Aufriß über die interessante Zusammensetzung der Bevölkerung nach ihrer Herkunft (6 DM).

Die Schriftenreihe "Berufskunde des Handwerks" bringt als Heft 15 in einer zweiten, völlig neu bearbeiteten und stark erweiterten Auflage von Dr. Walther Heyn, Hamburg, ein in allen Kreisen des Handwerks starke Beachtung findendes Buch über die "Handwerkerversicherung" (190 S., 6,20 DM; Industrie- und Handelsverlag Walter Dorn GmbH., Bremen-Horn).

In der Reihe der "Kieler Studien" (Forschungsberichte des Instituts für Weltwirtschaft an der Universität Kiel) erschien als Heft 6 von Dr. Hans-Heinrich Herlemann die Broschüre "Die Versorgung der westdeutschen Landwirtschaft mit Mineraldünger" (74 S., 4 DM) und als Heft 8 von Dr. Hugo Heeckt "Strukturwandlungen und Nachkriegsprobleme der Wirtschaft Norwegens" (48 S., 2,50 DM).