Nun wollen die Unternehmer, lange Zeit in der Defensive (ihre eigene Schuld), endlich aus der Reserve heraustreten. Inspiriert von der Volkswirtschaftlichen Gesellschaft, gestützt von Vertretern des Bundesverbandes der deutschen Industrie, des Vereins Deutscher Maschinenbauanstalten, der Arbeitsgemeinschaft zur Förderung der Partnerschaft in den Betrieben, des Bundes Katholischer Unternehmer, des Verbandes selbständiger Unternehmer, des Presseausschusses der Kammern und Verbände Stuttgart, der Versicherungswirtschaft und der Wissenschaft werden künftig „Mitarbeiter-Aussprachen“ durchgeführt. Ziel ist nicht, die zu Mitarbeitern heranzuziehenden Arbeitnehmer ihrer Gewerkschaft zu entfremden – Ziel ist allein, die Dinge geradezurücken. Das scheint uns ein richtiger Weg zu sein, endlich einmal aus den inhaltslos gewordenen Schlagworten um den „Menschen im Betrieb“ zur gedanklichen Klarheit zu kommen – die erste Voraussetzung, den Arbeiter zum selbständigen Urteil zu bringen. Es ist genug – bewußt – Nebel verbreitet worden. W–n.