Zu dem Gespräch mit dem aus Frankreich entwichenen ehemaligen General Ramcke sind wir auf eine offizielle französische Erklärung hingewiesen worden, die der deutschen Öffentlichkeit bisher nicht bekanntgeworden ist. Diese Erklärung besagt, daß Ramcke zwar den französischen Behörden nicht durch Ehrenwort verpflichtet war, daß er aber den guten Glauben des Internationalen Roten Kreuzes mißbraucht habe. Seit er aus dem Gewahrsam des französischen Gefängnisses dem Internationalen Roten Kreuz übergeben wurde, sei er, wenn nicht ausdrücklich, so doch mindestens stillschweigend der Schirmherrschaft dieser internationalen Organisation verantwortlich gewesen – und eben diese Verpflichtung habe er verletzt.