In der Liebe glauben die meisten Männer mehr verschenken zu können, als sie besitzen.

Wie reizend ist diese Frau X! Wer kann sich etwas Entzückenderes vorstellen? – Ihr Mann

Er war tödlich in ihre Augen verliebt, mußte sich aber mit der ganzen Dame begnügen.

So intelligent war er nicht, daß er es aushalten konnte, gleichzeitig wohlhabend und ohne Arbeit zu sein. – Seiner Frau fiel es leichter.

Eine Frau ist so bescheiden, daß sie lieber die einzige sein will, die ihn liebt, als daß sie unter vielen die Vorgezogene sein will.

Meine Geliebte wird offenbar alt. Sie nimmt in ihrer Kleidung keine Rücksicht mehr auf mich, sondern auf ihre Gesundheit.

Man soll nicht alles glauben, was erzählt wird, heißt es. Als ob man das täte! Man erzählt es bloß weiter.