Auf der am 29. April beginnenden Technischen Messe in Hannover werden 2645 Aussteller ihre Erzeugnisse zeigen. (Im Vorjahre waren es 1786.) Unter ihnen befinden sich 148 ausländische Aussteller aus 14 Ländern. Mit 1263 Firmen bestreitet der Maschinenbau allein. 50 v. H. aller Anmeldungen (Vorjahr 700). Auch die vergrößerte gedeckte Ausstellungsfläche wird nahezu zur Hälfte von der Maschinenindustrie in Anspruch genommen. Von 28 000 qm Hallenfläche im vergangenen Jahr hat sich die vom Maschinenbau belegte Hallenfläche auf 69 000 qm erhöht. Dazu kommen 32 500 qm Freigelände.

Im Vordergrund steht die Werkzeugmaschinenindustrie. Auch in Holzbearbeitungsmaschinen, Textilmaschinen und Büromaschinen wird das Messeangebot nahezu lückenlos sein. Vielfältiger als im Vorjahr sind ebenfalls die Gruppen Maschinen für die Nahrungs- und Genußmittelindustrie, Kraftmaschinen, Kompressoren, Pumpen, Armaturen, Hebezeuge, Maschinen und Geräte für die autogene Schweiß- und Schneideindustrie, Guß- und Maschinenwerkzeuge, Prüfmaschinen sowie Bau- und Baustoff maschinell vertreten. Um den Einkäufern die Übersicht zu erleichtern, wurde eine straffe Zusammenfassung der einzelnen Industriegruppen vorgenommen. Auch die beteiligten ausländischen Aussteller sind entsprechend untergebracht.

Der Ibero-Amerika-Verein, Hamburg, veranstaltet gemeinsam mit der Deutschen Messe- und Ausstellungs-A.G., Hannover, am 2. Mai in Hannover einen Ibero-Amerikanischen Wirtschaftstag in Anwesenheit von Prof. Erhard. Der Leiter des Referates Süd- und Mittelamerika im Bundeswirtschaftsministerium, Dr. Panhorst, wird über ibero-amerikanische Fragen sprechen.

Zu den allgemeinen Besuchertagen der Messe, am Himmelfahrtstag (3. Mai) und am darauffolgenden Sonntag (6. Mai) hat die Deutsche Bundesbahn Sonntags-Rückfahrkarten in einem Umkreis von 150 km genehmigt. Außerdem gewährt die Bahn auf allen Strecken (Ausstellern und Besuchern) gegen Vorlage des Messeausweises eine Fahrpreisermäßigung von 33 1/3 v. H. Ausländischen Besuchern der Technischen Messe (29. April bis 8. Mai) wird für die Fahrt auf deutschen Strecken ab Grenze bis Hannover und zurück bei Vorlage des Messeausweises eine Fahrpreisermäßigung von 30 v. H. gewährt. Folgende Länder geben bei Vorlage des Messeausweises durchgehende Fahrkarten bis Hannover aus; Belgien, Bulgarien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Italien, Jugoslawien, Luxemburg, Niederlande, Norwegen, Österreich, Rumänien, Saarland, Schweden, Schweiz, Tschechoslowakei, Türkei, Ungarn, außerdem Irak, Libanon und Syrien. Egs.