In Hamburg verstarb Heinrich Martin Gehrckens, der Nestor der deutschen Reeder, kurz nach Vollendung seines 87. Lebensjahres. Der 1864 Geborene hatte als Fünfundzwanzigjähriger die Leitung der Reederei seines Vaters übernommen und verfügte zu Beginn des ersten Weltkrieges über eine Flotte von 14 Schiffen. Seiner Tatkraft ist es zu danken, daß wieder auf zehn eigenen Schiffen die blaue Flagge der HMG-Reederei weht. we.