Muß ein Film so angekündigt werden? Aus den „Nachrichten der Ostermayr-Produktion“: „Richard Häußler führt in dem neuen Peter-Ostermayr-Film ‚Die Martinsklause‘ erstmals Filmregie: ‚Ich weiß, daß es ein Experiment ist... erstmals Regie zu führen, aber es gibt auch hier nur zwei Möglichkeiten: entweder gelingt oder mißglückt das Experiment!‘“

*

„Kurzinterview mit Gisela Fackeldey: Rot, gertenschlank und verwegen ...“

*

„Kleine Indiskretionen um Paul Richter: Wußten Sie aber, daß... Paul Richter Tannenbäume als seine Lieblingsblumen bezeichnet und daß sein Herzenswunsch war, Jäger zu werden?“

*

„Der einsame Wanderer, der in diesen Tagen die grandiose Watzmanngegend durchstreift, kann die seltsamsten Dinge erleben: In diesen Herbsttagen ist das Rad der Zeit um Jahrhunderte zurückgedreht: Der grausame Landverweser Waze läßt mit seinen sieben Söhnen wieder die Bergbauern in ihren einsamen Hütten erzittern...

Ein Hupensignal zerreißt für den Wanderer den Schleier der Verzauberung. Vier Ritter im Jeep brausen an ihm in höllischem Tempo vorbei. Es sind Darsteller, die zu den Aufnahmen des Peter-Ostermayr-Films ‚Die Martinsklause‘ nach dem meistgelesenen Roman von Ganghofer gefahren werden...“