Bei der 200-Jahr-Feier der Göttinger Akademie der Wissenschaften sprach Bundespräsident Heuss im Namen der Bundesrepublik, der Atomforscher Niels Bohr für die ausländischen, Professor Heinrich Ficker für die österreichischen Universitäten.

Der Berliner Senat stiftete der Gesellschaft der Freunde der Philharmonie das Ruinengrundstück des Joachimsthalschen Gymnasiums in der Bundesallee. Hier will die Gesellschaft, sobald die Baugelder (5 Millionen DM) zusammen sind, ein repräsentatives Konzerthaus errichten.

*

Der Hamburger Psychologe Professor Georg Anschütz, bekannt durch seine Farbe-Ton-Forschungen, begeht am 15. November, seinen 65. Geburtstag.

*

Das Chilenisch-Deutsche Kulturinstitut in Santiago de Chile wird seine durch den Krieg unterbrochene Arbeit wieder aufnehmen, sobald der neue deutsche Botschafter Carl vom Campe eingetroffen ist. Es will alljährlich für die beste Übersetzung eines deutschen Buches ins Spanische einen „Goethe-Preis“ aussetzen.

*