Das Oberkommando der UNO-Streitkräfte in Korea hat sich bereit erklärt, den kommunistischen Vorschlag über die Bildung einer neutralen Zone entlang der gegenwärtigen Frontlinie anzunehmen, wenn innerhalb von dreißig Tagen über alle noch strittigen oder nicht verhandelten Punkte eines Waffenstillstandes Einigung erzielt wird. Die kommunistischen Unterhändler erbaten eine längere Überlegungsfrist für den alliierten Vorschlag. Der nordkoreanische Unterhändler, Generalmajor Li Seng Tscho äußerte, „der neue Plan scheint im wesentlichen mit unseren Grundsätzen übereinzustimmen“.

Der oberste Richter der achten amerikanischen Armee, Oberst Hanley, gab bekannt, daß nach den Ermittlungen des Oberkommandos seit Ausbruch des Koreakrieges mindestens 5790 gefangene Soldaten der UNO und eine noch größere Anzahl Südkoreaner von den Nordkoreanern und Chinesen ermordet worden seien. Das alliierte Oberkommando im Fernen Osten, das durch diese Veröffentlichung offensichtlich überrascht würde, ordnete eine eingehende Untersuchung des Berichtes an. Inzwischen hat General Ridgway die Richtigkeit des Berichtes bestätigt. Der kommunistische Sender Peking bestritt die Wahrheit der Angaben.

In einer neuen Offensive gegen die kommunistischen Vietminhtruppen haben französische Verbände in Indochina die Stadt Hoa Binh am Weißen Fluß erobert und dadurch einen Keil zwischen die feindlichen Truppen in Nord- und Mittel-Vietnam getrieben.

Nach dem Parlament billigte auch der japanische Senat mit großer Mehrheit den Friedensvertrag und den Sicherheitspakt mit den Vereinigten Staaten. Der Kaiser hat den Pakt, unterzeichnet.

Präsident Truman gab den Rücktritt des Leiters des Amtes für wirtschaftliche Stabilisierung, Eric Johnston, bekannt.

*

Der persische Ministerpräsident Mossadeq hat die USA verlassen, ohne daß es zu einem Erfolg bei den Bemühungen um die Wiederaufnahme der Ölverhandlungen zwischen Großbritannien und Persien gekommen ist. Mossadeq besucht vor seiner Rückkehr nach Persien Kairo, wo er, wie es heißt, die Bildung eines Nah-Ost-Paktes besprechen will. In der persischen Hauptstadt fanden wieder blutige Zusammenstöße zwischen Studenten und Polizei statt. 1500 Studenten verbarrikadierten sich in der Universität.