Professor Dr. med. Dr. h. c. Ludolf Brauer starb im Alter von 86 Jahren in München. Professor Bräuer wurde vor allem durch die Tuberkulosebekämpfung und das Pneumothoraxheilverfahren bekannt. Er war Ehrenpräsident der Deutschen Gesellschaft für innere Medizin und Präsident der Deutschen Gesellschaft für Tuberkulosebekämpfung.

Die Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen gab im Verlag W. Girardet, Essen, ein Jahrbuch 1951 heraus. Das Buch enthält Kapitel, die sich mit neuen Lehrgebieten und mit der Forschung in besonderer Rücksicht auf die Aachener Hochschule befassen.

Bei der Eröffnung der vom Hamburger Kunstverein und vom Berufsverband der bildenden Künstler veranstalteten“ Allgemeinen Hamburger Kunstausstellung 1951 gab Bürgermeister Brauer bekannt, daß in Zukunft bei allen öffentlichen Bauten in Hamburg ein bestimmter Prozentsatz der Bausumme für die Mitarbeit bildender Künstler verwandt werde.