An dieser Stelle ist schon des öfteren davon die Rede gewesen, wie wichtig es ist, daß das Unternehmertum aktiver wird und fester zusammenrückt, um ein aktionsfähiger Partner der straff organisierten und mächtigen Gewerkschaft zu werden. Der starke und auch notwendige Individualismus des echten Unternehmers erschwert es, das Unternehmertum, zu einheitlichen und gemeinsamen Anstrengungen zu mobilisieren. Immerhin wird es nicht zuletzt von der Haltung, der Einsicht und der „gekonnten Massenführung“ seitens der Unternehmer abhängen, ob die Marktwirtschaft, die doch schließlich das Lebensfeld des selbständigen Unternehmers ist, erhalten bleibt. Daß man nicht nur in Deutschland, sondern in der westlichen Welt überhaupt weiß, worum es geht, bewies eine gemeinsame Einladung der ECA, des National Management Council und der National Association of Manufacturers an den Rat der Europäischen Industrieverbände zum ersten internationalen Industriellen-Kongreß nach New York vom 3. bis 5. Dezember. Auf diesem Kongreß, an dem Delegierte aller wichtigen Industrieländer teilnahmen, wurden sechs große Themengruppen – Probleme der Produktivität, des Marktes, der Finanzierung, des Wettbewerbes, der Public Relations und der Gestaltung der menschlichen Beziehungen im Betrieb – von den Amerikanern zur Diskussion gestellt. Dem jeweiligen Referat eines europäischen Industriellen zu einem der sechs Themen folgte ein Korreferat eines Amerikaners. Dem Kongreß werden sich Besichtigungen amerikanischer Industriebetriebe anschließen. Welcher Wert diesem Treffen von der deutschen-Industrie beigemessen wird, geht daraus hrvor, daß die deutsche Delegation,-unter Führung von Präsident Berg, aus über 40 Industriellen der verschiedensten Branchen besteht: sowohl aus Inhabern von Einzelfirmen wie aus Direktoren großer Unternehmungen.

Dieses erste Treffen der wichtigsten Wirtschaftsführer der westlichen Welt trägt neben gegenseitiger geschäftlicher und persönlicher Fühlungnahme dazu bei, die großen schwebenden Fragen der Gegenwart gemeinsam zu klären. Es dokumentiert, daß der Unternehmer bereit ist, den Begriff des privaten Eigentums in der freien Welt zu erhalten. C. v. S.