Betreffend Berlin:

Robert Gilbert: Vorsicht! Gedichte! Vier lyrische Sektoren (Lothar Blanvalet Verlag. Berlin, 101 S., 4,50 DM).

Der Berliner Dialekt wird in diesen gutmütigaggressiven Versen nach allen Möglichkeiten der Ironie neu angepeilt. Es entstehen Selbstporträts des kleinen Mannes, die zwar ohne Walter Mehrings Vorbild nicht zu denken sind, aber durch die humorvolle Glossierung der überwundenen Regime eine optimistischere Note bekommen.

Doktor Karl Matzdorff: Berlin-Wedding mit viel Heu (Lothar Blanvalet Verlag, Berlin, 80 S., 3,80 DM).

Ein Berliner Kassenarzt hat aus seiner Praxis im Arbeiterviertel des Berliner Nordens Äußerungen von erwachsenen und kindlichen Patienten aufgezeichnet, die in ihrem waschechten Berlinisch von unübertrefflicher Frische sind.

Betreffend die übrige bunte Welt:

Eduard Mörikes Haushaltungsbuch (Verlag der Buchhandlung Hans Kling, Bad Mergentheim, 30 S., 32 S. Faksimile, 1 Litto, 2 Silhouetten, 3,80 DM).