Ministerpräsident Altmeier, ein gebürtiger Saarländer, hat kürzlich in einer Rede die nicht unbekannte Tatsache vermerkt, daß das Saargebiet früher Zum Rheinland gehört hat und auch heute als ein Teil der Bundesrepublik betrachtet wird. Er hätte sich für diese Feststellung auch auf den Briefwechsel Dr. Adenauers mit dem französischen Außenminister Schuman berufen können, worin beide Staatsmänner bestätigen, daß über das künftige Schicksal des Saarlandes erst der Friedensvertrag endgültig entscheiden werde. Die Saarbrücker Zeitung aber glaubt offenbar als gleichgeschaltetes Organ, Altmeier widersprechen zu müssen. Sie weist darauf hin, daß zur Zeit Napoleons I. auch Trier zum Departement Saarbrücken gehört habe und zieht daraus den Schluß, daß die jetzige Saarregierung, Anspruch auf das Trierer Gebiet zur Einverleibung ins Saarland erheben könne. Es fällt heute gewiß keinem französischen Historiker oder Politiker ein, die Annektionen Napoleons zu verteidigen, das blieb der Saarbrücker Zeitung vorbehalten. W.