In der DM-Eröffnungsbilanz der VIAG (Vereinigte Industrie-Unternehmungen AG., Berlin–Bonn) erscheint das Grundkapital mit 160, gesetzliche und freie Rucktage mit 54,8 Mill. DM. Dem stehen Beteiligungen in Höhe von 206,7 Mill. DM gegenüber. Das Unternehmen trägt den Charakter einer Holding-Gesellschaft. Der Schwerpunkt der angeschlossenen Unternehmen liegt bei der Stromerzeugung, und Verwertung. Die Elektrowerke AG., Berlin und die Innwerk AG., München-Töging, befindet sich voll im Besitz der Gesellschaft, darüber hinaus bestehen Beteiligungen an der Bayernwerk AG., München, der Bayrische Wasserkraftwerke AG. und einigen anderen Unternehmen. Die Vereinigte Aluminium-Werke AG., Berlin–Bonn, befindet sich zu 99,9 T. H., die Deutsche Rivisions- und Treuhand AG, zu 70 v. H. und die Ilseder Hütte AG., Peine zu 25 v. H. im Besitz der MAG.

Die Brown, Boveri & Cie. AG., Mannheim, weist in ihrem Geschäftsbericht 1950 einen Rohüberschuß von 73,84 Mill DM aus. Der Jahresgewinn beträgt 3,7 Mill. DM, der sich nach Zuweisung von 2,26 Mill. DM an die BBC-Unterstützmgseinrichtungs-GmbH. auf 1,44 Mill. DM ermäßigt. Der zum 8. Februar einberufenen Hauptversammlung wird vorgeschlagen, hieraus eine Dividende von 6 v. H. auf das Grundkapital von 24 Mill. DM zu verteilen. Von den Organgesellschaften haben nur die H. Römmler AG., Mannheim, und die Isolation AG., Mannheim, mit Gewinn gearbeitet, wahrem die Rheinische Draht- und Kabelwerke GmbH., Köln, die Stotz-Kontakt-GmbH., Mannheim, die Stotz-Apparatebau GmbH. Eberbach, die Gleichrichter-GmbH., Berlin und die Gußwerke AG., Frankenthal, hauptsächlich infolge erforderlicher Instandsetzungsarbeiten, mit Verlust abschlössen. Der Auftragseingang war bei BBC im Berichtsjahr befriedigend, wogegen die erreichten Preise teilweise zu wünschen übrig ließen. insbesondere hat das Großmaschinengeschäft ein vorsichtiges Disponieren erforderlich gemacht. Im Auslandsgeschäft stieg der Umsatz.

Von den Farbenfabriken Bayer wurde der Preis für ihre Kupferspinnfaser Cuprama um 9 v. H. herabgesetzt.