DIE ZEIT

à la Tito

Die SPD bereitet ein Sozialisierungsgesetz für Kohle- und Eisenindustrie vor. Nach den bisher bekanntgewordenen Auszügen soll nicht der Staat die sozialisierten Unternehmungen besitzen, sondern ein „Gemeinschaftseigentümer“ geschaffen werden.

Gilbert Grandvals seltsame Mission

Ende Oktober 1951 fand in Saarbrücken, unter dem Vorsitz des jüngst vom Hohen Kommissar zum Botschafter avancierten Gilbert Grandval, eine geheime Sitzung statt.

Die Saar-Bombe

Im Augenblick sind die Beziehungen zwischen Frankreich und Deutschland getrübt. Es wäre töricht, wenn man diesen Tatbestand verschleiern wollte.

Tagebuch der Zeit: Sonderrechte oder Gleichberechtigung

Bis zur Sitzung des Atlantikrates am 16. Februar in Lissabon bleiben noch zehn Tage. Ob es in dieser kurzen Zeit gelingen wird, die Krise in den Verhandlungen über die europäische Verteidigungsgemeinschaft zu überwinden, erscheint noch zweifelhaft.

Ein zweiter Kemritz?

T udwJg Volkholz, seines Zeichens Revierförster und Freund des Bayernpartei Vorsitzenden Baumgartner, Abgeordneter des Bundestages und des bayrischen Landtages sitzt in Österreich und wartet der Dinge, die da kommen sollen.

Warum wir jetzt planen müssen

Bei meinem Rücktritt von der Stellung eines Rohstoffberaters der Bundesregierung im vergangenen Herbst ließ ich ein Problem zurück, dessen Lösung mir – als streitbarem Freunde Professor Erhards – besonders am Herzen lag und das wir oft, besonders auf unserer Amerika-Reise, behandelt hatten: den Aufbau einer weitsichtigen Vorausplanung.

Zu viele Menschen, zu wenig Land

Der Wirtschaftsberater des Allierten Hauptquartiers in Japan, der Detroiter Bankier Joseph M. Dodge, hat die -wirtschaftliche Lage Japans in die Worte zusammengefaßt: „Zu viele Menschen, zu viele Geburten, zu wenig Land, zu wenig Bodenschätze.

Zweifel um den norddeutschen Fasching

Die Konditorei des Herrn Przibill in Hamburg ist ein Ort, in dem die Musen nicht nur über Cremeschnittchen, Nußtörtchen, über "Berlinern", "Kopenhagenern" und Mohrenköpfen schweben.

William H. Draper

Szene: Außenministerkonferenz in Moskau. Zeit: März 1947. Drama: die vierundachtzigköpfige amerikanische Delegation ist in zwei Lager gespalten.

ZEITSPIEGEL

Die unterschiedliche Besoldung der nationalen Truppen der Atlantikarmee gehört zu den schwierigsten Fragen, mit denen sich General Eisenhowers „Stab“ zu beschäftigen hat.

Tschiang rührt sich

Als im Frühjahr 1950 die Armeen Tschiangkaischeks endgültig geschlagen waren, zog sich ein Teil der 93. Division, ohne zu kapitulieren, auf burmesisches Gebiet zurück.

„Masque de femme“

Der sechsundzwanzigjährige Maurice Jarre, Hauskomponist von Jean Vilar in Paris, hatte eine Ballettmusik „Masque de femme“ komponiert, für die Ingeburg Niederberger eine Choreographie entwarf und die sie jetzt am Landestheater Darmstadt auch selbst zur Uraufführung brachte.

Geduldiges England

Die zweite Attacke auf den Lebensstandard, die die konservative Regierung Großbritanniens zur Überwindung der Bilanzkrise vergangene Woche unternommen hat, erscheint (ungleich der ersten Notverordnung vom 8.

Das Drama der Berliner Kripo

Der Kripochef Berlins, Staatsanwalt Linke, der vor etwa einem Jahr sein Amt antrat, ist kürzlich vom Berliner Polizeipräsidenten Dr.

Die Jagd nach den Musen

Da läuft seit sieben Jahren (vielleicht aber auch schon sein ganzes Leben) ein Holzkaufmann namens Katz hinter den Musen her.

Oper mit Beigeschmack

Ein seltsamer Vorgang! Bert Brechts „Verhör dann eine Oper mit pazifistischer Tendenz, mußte sich eb

SPD prozessiert gegen Bonn

Die SPD hat ihren Antrag, die Remilitarisierung für verfassungswidrig zu erklären, dem Bundesverfassungsgericht überreicht. Der Antrag, der von 143 Abgeordneten der SPD und des Zentrums unterzeichnet ist, geht dahin, das Gericht möge feststellen, daß „das Bundesrecht, welches die Beteiligung Deutscher an einer bewaffneten Streitmacht regelt oder Deutsche zu einem Wehrdienst verpflichtet, ohne vorangegangene Ergänzung und Abänderung des Grundgesetzes weder förmlich noch sachlich mit dem Grundgesetz vereinbar ist“.

Notizen

Ein Literaturwettbewerb für unveröffentlichte oder nach dem 1. Juni 1945 veröffentlichte literarische Arbeiten von Autoren, die im Gebiete des Landes Württemberg-Hohenzollern geboren sind oder dort wohnen, hat das Kultusministerium des Landes Württemberg-Hohenzollern ausgeschrieben.

Symphonische Tanzdichtungen

Das Rondo vom Goldenen Kalb“ war die erste Ballett-Uraufführung der Hamburger Staatsoper, seit Helga Swedlund als Nachfolgerin von Dore Hoyer wieder die Leitung der Tanzgruppe übernommen hat.

Chinesische Skizze

Oft habe ich mich gefragt, woher meine Sympathie, meine Liebe für die Chinesen rührt........................................

Orgien

Gerade jetzt, in der Periode des wiedererstehenden deutschen Imperialismus, feiert der Formalismus, die Ausgeburt des faulenden Kapitalismus, Orgien und vernebelt die Hirne der westdeutschen Künstler.

Erhabene Stimme

Im Jahr 1940 hatte ihn die Gestapo wegen seiner jüdischen Abstammung aus Heidelberg in ein Lager nach Südfrankreich verschleppt, Von dort retteten ihn Schweizer Freunde nach Winterthur, wo er 1942 einem Krebsleiden erlag.

Hauptheld: die Arbeit

„...die Schubladen öffnen sich, man hat lange und beharrlich an sie geklopft, hat den Begabten die Scheu genommen, ihnen die Hand gereicht.

Die Prophetin unterwegs

Während der Überfahrt blieb sie in der Kabine, nur das Essen nahm sie mit den Passagieren ein, und ein einziges Mal ging, sie an Deck.

Die jüngste Vorzeit

Daß Innerhalb weniger Tage bei zwei Premieren in zwei Hamburger Theatern Komödien zur Diskussion kamen, die zwischen 1925 und 1930 als Zeitstücke geschrieben sind, war nicht Absicht, wohl aber einer jener Zufälle, die die Erkenntnis fördern.

„Pockets“ in Front

Alle fünf Sekunden wird ein ro-ro-ro-Taschenbuch gekauft. Rowohlts fleißige Statistiker haben es ausgetüftelt; und die Probe aufs Exempel liefern die zwei Millionen Exemplare, in denen die ersten deutschen „Pocket-Books“ bis heute verbreitet sind.

Noch gilt: „Raum für alle hat die Erde“

Seitdem der englische Geistliche und spätere Geschichtslehrer Thomas Robert Malthus 1798 sein berühmtes Buch „Essay on the principle of population“ geschrieben hatte, in dem er den Nachweis zu erbringen versucht, daß die Bevölkerung der Erde sich schneller vermehre als die vorhandenen Nahrungsquellen (er fordert spätes Heiraten und Enthaltsamkeit, wenn der Lebensunterhalt für die Kinder nicht gesichert ist) schlief der Streit um diese Frage nicht mehr ein.

Man sprach von dreizehn Milliarden

Dreizehn ist wirklich eine Unglückszahl! Seitdem Mr. Buttenwieser, vor der Heimreise nach den USA, mit der Indiskretion herausgeplatzt ist, daß „man“ von der Bundesrepublik als finanziellen Verteidigungsbeitrag die Aufbringung von 13 Mrd.

Getreidehandel verlangt mehr Freiheit

Der Deutsche Getreidehandelstag 1952, Ende Januar in Mannheim vom Zentralverband des Deutschen Getreide-, Futter- und Düngemittelhandels veranstaltet, hat gehalten, was man sich angesichts der vom Bundesernährungsministerium angekündigten Anbietungspflicht für Inlandgetreide davon versprach.

Das „kapitale Interesse“ an der Saar

Anläßlich des fünften Jahrestages des Anschlusses der Saar an Frankreich untersucht die französische Finanz- und Wirtschaftszeitung „L’Information“ die Vorteile, die Frankreich aus dem Saargebiet zieht.

NEUE PRODUKTION

Die Vereinigte Glanzstoff-Fabriken AG. werden im Laufe dieses Jahres im Werk Oberbruch die Erzeugung von Perlonseide im endlosen Faden von bisher 2 t auf etwa 4 t täglich erhöhen.

Weißblech-Ersatz ganz ohne Zinn

Seit dem Frühsommer 1951 konnte die Regierung in Washington, gestützt auf langfristige Lieferkontrakte, ihre Zinnkäufe am „offenen“ Weltmarkt einstellen, ohne die laufende Versorgung ihrer Industrie und den zusätzlichen Bedarf für die Wiederaufrüstung zu gefährden.

Was die Banken „sich rechnen“

Während die DM-Umstellungsbilanzen von den Kapitalgesellschaften der gewerblichen Wirtschaft bis auf wenige Ausnahmen inzwischen vorgelegt worden sind und auch bereits die An 1 schlußberichte für die ersten Jahre nach der Umstellung herauskommen, fehlen die Umstellungen und Abschlüsse der Banken auf Grund deren besonderer Situation noch fast alle.

Was ist mit Howaldt?

Das wochenlange Tauziehen um die Frage, ob die staatseigenen Howaldts-Werke AG., Hamburg und Kiel, verkauft werden sollen oder nicht (vergl.

Blick auf die Warenmärkte

Auf den Rohstoffmärkten der Welt hat sich in den letzten leiden Wochen eine verbreitete Preisabschwächung, meist leichterer Natur, bemerkbar gemacht, der allerdings auch einige Preiserhöhungen gegenüberstehen.

Die Rentensucht

Seitdem Minister Dr. Dehler öffentlich Klage darüber geführt hat. daß die bei uns im Bundesgebiet gezahlten „Renten“ (womit er also die sozialen Hilfeleistungen insgesamt meinte) zu einem erheblichen Teil in die falschen Hände gegeben oder (wie er sagte) „zu Unrecht bezogen“ würden, ist der alte Meinungsstreit über das unerschöpfliche Thema Unterstützungs- und Rentenmißbrauch wieder hell aufgelodert.

Leichte Hüften

Da jeder Mensch daran interessiert ist, ein möglichst vollständiges Bild der Menschheitsgeschichte zu erhalten, da man außerdem nie sicher sein kann, welchen Einfluß neue Tänze einmal ausüben werden, mag es angebracht sein, wichtige Einzelheiten über Mambo zu verbreiten.

Anleitung zum Hören

Eines der sichersten Zeichen für eine vorläufige Sanierung des bürgerlichen Musikbetriebs ist das Wiederaufleben der „greulichen Musikführerweis’“.

Der neugierige Minister

Im Artikel 117 der bayerischen Verfassung heißt es, daß alle Staatsbürger „ihre körperlichen und geistigen Kräfte so zu betätigen haben, wie es das Wohl der Gesamtheit erfordert“.

Urphänomen Ricarda

Als Ricarda Huch in ihrem letzten umfänglichen Werk „Urphänomene“ beschrieb, meinte sie Urbilder des Sittlichen. So prägte sie charakteristisch den Goetheschen Sinn jenes Wortes ins Ethisch-Absolute um.

Asyl vor dem Tode

Als Roman verfaßt ist diese mystische Analyse des modernen Amerika und Deutung seiner Zivilisation, „die unwissentlich als ein Asyl vor dem Tode oder zu seiner Verheimlichung vor dem Menschen geschaffen worden ist“.

Flucht aus dem Idyll

Wir alle, in den Armen von Madame La Terre, spielen Rollen.“ Mit der Präzision einer Komödie von Marivaux entwickelt Ernst Dechent, ein neuer deutscher Erzähler von überraschender Reife der Sprache, die ungewöhnliche Handlung aus den Jahren, wo Romantik und Biedermeier von der Maschinenzeit abgelöst, wurden: Der Baron Gondomar, ein Nachfahre der abenteuernden Kavaliere des achtzehnten Jahrhunderts, begegnet auf einer Eilpostreise durch Frankreich dem unbedeutenden ‚Sohn eines reichen Provinzbourgeois, der auf der Fahrt nach Paris zu seiner Hochzeit mit der ihm persönlich noch unbekannten Tochter eines Geschäftsfreundes ist.

Aus den Unternehmungen

Neugründung der BASF. Am 30. Januar wurde die Badische Anilin- und Soda-Fabrik A.-G., Ludwigshafen am Rhein, mit einem vorläufigen Grundkapital von 100 000 DM gegründet.

+ Weitere Artikel anzeigen