DIE ZEIT

Dr. Wildermuth †

Der Bundesminister für Wohnungsbau, Eberhard Wildermuth, ist in seiner Heimatstadt (Tübingen im Alter von 61 Jahren einem Herzschlag erlegen.

Moskau spielt die deutsche Karte aus

Die Frage eines deutschen Friedensvertrages wurde auf einmal wieder lebhaft diskutiert und diesmal überraschenderweise auf dem politischen Forum der Bundesrepublik.

Das sterbende Grenzland am Eisernen Vorhang

Im Westen redet man viel von der Auseinandersetzung mit dem Kommunismus. Die Vorsichtigen wollen sich gegen ihn verteidigen, die Kühnen wollen die Völker von ihm befreien; im Washingtoner Jargon unterscheidet man dies durch containment und roll back.

Tagebuch der Zeit: Lebhafte diplomatische Tätigkeit in Asien

Das Hauptgewicht der politischen Vorgänge lag in dieser Woche im asiatischen Raum. Der Senat der Vereinigten Staaten hat den Friedensvertrag mit Japan noch nicht ratifiziert, obwohl davon das Inkrafttreten der mit dem Vertrag in Zusammenhang stehenden Abkommen abhängt.

Beulenpest

In Nordkorea und in der Mandschurei ist die Beulempest ausgebrochen. Jedenfalls Berichten so die Nachrichtenagenturen, Funkstationen, Zeitungen und Rundfunksendungen der nordkoreanischen und der chinesischen Regierung.

Cowboy-Diplomatie

Bevor General Eisenhower, bei seinem Athener Besuch vom griechischen König zum Diner eingeladen, sich in die königliche Villa begab – die griechischen -Könige residieren nicht mehr in dem vom bayerischen König Otto gebauten Palast –, empfing er den griechischen General Papagos in, man kann es nicht anders nennen, Audienz.

Berliner Krise abgewendet

In der vergangenen Woche schien es, als ginge die Ära Reuter in Berlin zu Ende. Er hatte von sich aus, nicht auf Grund eines Parteibeschlusses, seine SPD-Mitsenatoren in der Berliner Koalitionsregierung aufgefordert, die gemeinsame Senatssitzung zu verlassen.

ZEITSPIEGEL

Der Moskauer Rundfunk hat Bayern als den „Stützpunkt der amerikanischen Spionage in Europa“ bezeichnet. Dasselbe Thema wurde vom Berliner Korrespondenten der „Prawda“, Pawel Naumow, behandelt.

Die Schatten der Toten vom 20. Juli...

In einer Verhandlungspause erinnerte ein Zuhörer an einen jener skeptisch-pfeffrigen Witze, die während des „Dritten Reiches“ erzählt wurden, und erntete bei den Umstehenden melancholisch lächelnde Zustimmung.

Ganz wie bei uns

Geheimniskrämerei bei Verhandlungen über den Abschluß eines nicht geheimen Vertrages, der früher oder später doch bekannt werden muß, weil seine Bestimmungen in das tägliche Leben des einzelnen Staatsbürgers eingreifen, ist immer verdächtig.

Der Pilger und der Mönch

Am zwanzigsten Todestage Briands, dem 7. März, dieses größten Europäers zu gedenken, hat keine französische Feder verlockt. Die europäische Idee steht zur Zeit in Paris nicht sehr hoch im Kurs und noch weniger der Gedanke der deutsch-französischen Verständigung.

Schweden blickt auf Bornholm

In der außenpolitischen Debatte des schwedischen Reichstags kam der Konservative Jarl Hjalmarson auf die strategische Bedeutung der dänischen Insel Bornholm zu sprechen.

Ein neuer Hauptmann ein neuer Zuckmayer

1924 war Gerhart Hauptmann mit dem Entwurf eines Dramas „Herbert Engelmann“ fertig, das 1923 in einer Berliner Inflationspension spielt und in dessen Mittelpunkt ein von Verschüttung und Gefangenschaft im Kern seiner Persönlichkeit verletzter Heimkehrer steht.

Unter dem Gesetz der Säuberung

Die innerpolitische Auseinandersetzung der USA-Regierung mit dem Kommunismus scheint nunmehr in die zweite Phase zu treten. Die erste war durch ein Urteil des Obersten Gerichtshofs vom Juni 1951 gekennzeichnet, durch das die Anwendung der Smith Act auf die Tätigkeit der kommunistischen Partei gebilligt wurde.

Verwirrung der Gefühle

Was man um die Jahrhundertwende noch allgemein und getrost als „Verwirrung der Gefühle“ bezeichnet hätte, ist heute ein neurotischer oder psychotischer Fall, dem man mit Elektro- oder Insulinschocktherapie, nötigenfalls mit einer Hirnoperation zu Leibe rücken kann.

Maßvolle Wähler

Das Ergebnis der Wahlen zur Verfassunggebenden Versammlung des Südweststaates zeigt, daß die Stimmung der Wählerschaft nicht mit der Stimmung von Parteipolitikern verwechselt werden darf.

Niemöller isoliert sich

Pastor Niemöller ist bald nach seiner Moskauer Reise wieder ins westliche Ausland gefahren. Von dort kommen neue Nachrichten über seine politisch akzentuierten Ansichten von Deutschland und seiner Politik.

Der Hörspielpreis der Kriegsblinden

Keine Institution hat bisher einen Preis für gesendete Hörspiele gestiftet. Jetzt haben es die dankbarsten und intensivsten Hörer getan: die Kriegsblinden.

Undramatische Ballade

Der Macht, der politischen, wirtschaftlichen, menschlichen, geistigen und geistlichen, wohnt eine ungeheure Verlockung inne.

Wer korrumpiert die Saar?

Ein Sprecher des französischen Außenministeriums behauptete zur Denkschrift der Bundesregierung an den Europarat, die Bonner Regierung „bedrohe und korrumpiere“ die Saarbevölkerung.

An Stoffen fehlt’s nicht, aber an Gestaltung

Über kein Instrument der Öffentlichkeit gibt es so viele verschiedene Meinungen wie über den Rundfunk. Die bejahenden Kritiker sagen – und haben völlig recht damit –, in jedem Monatsprogramm jeden deutschen Senders sei des Guten oder Erwünschten so viel, daß die Hörergebühr von zwei Mark reichlich aufgewogen sei.

Ein Schnelligkeitsrekord

Ich hatte nach Vlodorp eine Droschke nehmen müssen. Es war 6die einzige Möglichkeit, um noch rechtzeitig dorthin zu gelangen und – was wichtiger war – rechtzeitig wieder fortzukommen, denn am nächsten Morgen sollte ich für mein erstes großes Auftreten als Pianist eine Probe mit dem Philharmonischen Orchester haben.

Berlin Theaterausland?

Ist es nicht eine verkehrte Welt? Früher zog Berlin die Theaterbesucher aus ganz Europa an; heute muß ein Berliner Ensemble sich auf den Weg über die Zonengrenze machen, damit die Westdeutschen einen Begriff bekommen, wie man in Berlin Theater spielt.

Der „Duden“ für Sowjetdeutsche

Unter der altbewährten Flagge seines Namens und seines Verlages, des Bibliographischen Instituts Leipzig, ist eine neue Ausgabe des „Duden“ aufgekreuzt.

Ursendung eines Dramas

Zur Ankündigung der österreichischen Sendergruppe Rot-Weiß-Rot, daß sie Thomas Wollfes Schauspiel „Manor-House“ uraufführen wolle, würde geschrieben: Es ist das einzige Bühnenstück des Dichters, Max Reinhardt hat ihn dazu angeregt.

Wandlungen eines Berliner Künstlers

Zum erstenmal werden außerhalb Berlins, nämlich in Hannover in der Kestner-Gesellschaft, Bilder Alexander Camaros in einer Sonderausstellung gezeigt.

Die Kraft der Aussage

In dem weiten Bereich der modernen Musik, der erfüllt ist von dem Kampfgetümmel, der Eifersucht und dem Intrigenspiel der verschiedensten „Richtungen“, stehen einige wenige Gestalten aufrecht und in sich selbst gegründet da, als Zeugen echter schöpferischer Unabhängigkeit.

Schnellere Arbeit

Im vergangenen Jahr hatten wir uns mehrfach mit der ungewöhnlich langweiligen Bearbeitung von Exportanträgen beschäftigt, die der dafür zuständigen „Zentralen Genehmigungsstelle“ im In- und Auslande den zweifelhaften Ruf einer besonderen Müdigkeit einbrachte.

Gleichberechtigung?

Die Frage der deutschen Gleichberechtigung spielt nicht nur in der großen Politik ihre Rolle: sie wird auch im Alltag aufgeworfen.

Ruf nach Revision

Die Aktienhausse des vergangenen Jahres hat im allgemeinen zu der Beurteilung geführt, daß man es wieder einmal sehe: Aktien sind und bleiben eine sichere Sache! Wer so glücklich war, Aktien zu besitzen, ist also über die Währungsreform gut hinweggekommen.

Hochveredelt . . .

Die Textilveredlungsindustrie hat anläßlich der Frühjahrsmesse in Köln die Öffentlichkeit mit ihrem neuen Gütezeichen „Hochveredelt“ bekannt gemacht.

Der Lastenausgleich wird endlich akut

Vor mir fliegt das dicke Buch mit 400 Paragraphen, das den jetzt in Beratung des Ausschusses befindlichen Entwurf eines Gesetzes über den Lastenausgleich enthält.

Wie ist der „gerechte“ Butterpreis?

Seit Wochen kriselt es um den Butterpreis; man möchte sagen: es zeichnen sich leichte „Einbuchtungen“ ab. Der gegenwärtige Preis für Markenbutter von 5,70 DM je kg ab Molkerei wird von einigen Seiten her nicht unerheblich unterboten.

Amsterdams Schiffahrt steigt groß ein

Das Frühjahr 1952 wird in der internationalen Rheinschiffahrt einige Neuerungen bringen, die, geeignet sein können, die Struktur wesentlich zu beeinflussen und sogar auf Schiene und Straße, auf Industrieansiedlung und Überseewege zu wirken.

Prager Verteilungsexperimente

Die tschechoslowakische Zeitung „Mlada Fronta“ richtete schwere Vorwürfe wegen schlechter und fehlerhafter Fertigung und ungenügender Sollerfüllung gegen das Prager Zweigwerk des Skoda-Konzerns.

Deutsch-Holländischer Wirtschaftsrat?

Die rückliegenden Wochen brachten den bisherigen niederländisch-deutschen Wirtschaftsgesprächen eine akzentuierte Fortsetzung, die die Hoffnung auf eine vernunftvolle Entwicklung der deutsch-niederländischen Wirtschaftsbeziehungen wachsen läßt.

Washingtoner Abkommen i.L.

Es fehlen nur noch die letzten Unterschriften unter das Abkommen zwischen Bonn, Bern und den Alliierten, um den Washingtoner Vertrag über die Liquidierung der deutschen Guthaben in der Schweiz zu annullieren, und es ist schwer zu sagen, wo das Ende dieser unrühmlichen „Vereinbarung“ (die 1946 auf Druck Washingtons erfolgt ist) mehr befriedigen wird, in der Bundesrepublik oder in der Schweiz.

Blick auf die Börsen

Nach der allgemeinen Kursrückbildung an den Aktienmärkten in der dritten und vierten Februarwoche setzte sich gegen Ende des Monats wieder eine freundliche Tendenz durch.

„Von Krise zu Krise ...“

Bei der dritten deutschen Spielwarenfachmesse in Nürnberg war das Geschäft normal bis gut, in vielen Fällen sogar sehr gut. Aber mehr als bisher war doch der Preis entscheidend, so daß einige Zweige, der Branche freudige Überraschungen erlebten, wie etwa die Holzspielwaren oder die Gesellschaftsspiele, die besser abschnitten als im Vorjahr.

Frankfurter Messe – eine Wendemarke?

Die Frankfurter Frühjahrsmesse (bis 14. März) verfügt über ein beweiskräftiges Positivum: die Vielzahl der in den Messehallen vertretenen Branchen kann praktisch jeden einschlägigen Kauf wunsch auffangen.

Zentraler Markt Köln

Die als zweiter Teil der Kölner Frühjahrsmesse durchgeführte Haushalt- und Eisenwarenmesse (Messe des Verbandes Deutscher Eisenwarenhändler) hat sich als die zentrale Inland- und Exportmesse dieser Branchen erwiesen, da es keine andere Marktveranstaltung gibt, wo das Angebot an Haushalt- und Eisenwaren auf eine So konzentrierte Nachfrage wie in Köln stoßen kann.

SPORT DER ZEIT: Im Kampf um das Vollblut

Man benutzt kein schnelles Pferd mehr, um; von Ort zu Ort zu kommen. Der Motor regiert die Stunde. Aber gehört deshalb auch das Pferd selbst der Vergangenheit an, und wird man in Zukunft auf seine Dienste verzichten? Das ist eine Frage, die immer wieder gestellt wird.

Pfiffe aus der Atmosphäre

Mit dem Radar hat sich der Mensch ein neues Auge geschaffen, das weit in die Welt hineinblickt. Das Radargerät schleudert seinen Strahl in den Raum und fängt seinen Reflex an irgendeinem Gegenstand, auf den er fällt, wieder auf.

Sparsame Männer?

Kleiden sich die Männer von Jahr zu Jahr schlechter?-Das könnte man vermuten, wenn man den Bericht des Dozenten Nerlove von der Universität Chikago liest.

Moral kennt keine Ferien

Jetzt kommt ein Wort, heißt ‚Parallelepipedon‘, wird einmal drüber gelacht und nicht wieder“, mit diesem Satz pflegte Studienrat B.

Ehescheidung aus Linientreue

Das Wesen der Ehe liegt in einer antifaschistisch-demokratischen Ordnung nicht allein in einem ehelichen Verkehr und in einem Leben des Mannes in Filzpantoffeln“, erklärte das Amtsgericht Potsdam und schied die Ehe des brandenburgischen Landesstaatsanwalts Jahnke aus dem Verschulden der Frau.

Vorschläge an einen jungen Staat

Das indonesische Finanzministerium hat sich ausdrücklich auf die Vorschläge Dr. Hjalmar Schachts berufen, als es neuerdings bekanntgab, das sogenannte Zertifikationssystem sei abgeschafft worden.

Notizen für Reisende

Die Kurverwaltung von Bad Neuenahr hat den Teilnehmern eines „Einführungskursus in die Naturheilverfahren“, der vom 16. bis 22.

+ Weitere Artikel anzeigen