Ein Karikaturist ist von der Dritten Bielefelder Strafkammer zu drei Monaten Gefängnis verurteilt worden, weil er Bundeskanzler Dr. Adenauer in einer Zeichnung verächtlich gemacht habe. Die Zeichnung stellte Dr. Adenauer mit einem Kreuz in der Hand und einer Bibel unter dem Arm dar. Unter den Füßen des Bundeskanzlers lag eine zu Boden gedrückte Gestalt, die auf dem Rücken die Aufschrift „Normalverbraucher“ trug. Das Gericht stellte fest, daß der Karikaturist den Bundeskanzler als Heuchler hingestellt halbe.