Die Düsseldorfer Henkel & Cie. GmbH, wurde durch das Hinscheiden ihres-Direktors und Geschäftsführers Karl-Anton Fuchs von einem schweren Verlust betroffen. Mit dem kaum 53jährigen, der den Henkel-Werken mehr als 30 Jahre angehörte und 1947 in die Geschäftsleitung eingetreten war, verlor die deutsche Wirtschaft wieder eine ihrer führenden Persönlichkeiten. Seine überragende Tatkraft und sein hervorragendes Organisationstalent waren den Henkel-Werken in Verbindung mit seiner kaufmärinisch-klaren Urteilsfähigkeit von unersetzlichem Wert. Besondere Verdienste hat sich Karl-Anton Fuchs in der Heranbildung des Nachwuchses erworben, ferner nicht zuletzt durch seine Tätigkeit als Vorsitzender des Markenverbandes e. V. und Vizepräsident des Zentralausschusses der Werbewirtschaft. – ke.