Gegen den deutschen Kompanie-Chef einer in Werl stationierten Arbeitseinheit der Besatzungstruppen ist auf Anweisung britischer Dienststellen ein Ermittlungsverfahren eingeleitet worden, weil vier Männer seiner Einheit in Uniform am Sarge des im Gefängnis in Werl verstorbenen deutschen Generals Mälzer einen Kranz niedergelegt haben. Nach welchem Paragraphen, möchte man fragen, soll ein Ermittlungsverfahren eigentlich geführt werden? Und außerdem: Glauben die Besatzungsmächte, daß sie mit dem Sold, den sie an die Mitglieder der Arbeitseinheiten auszahlen, diese auch gleich verpflichten können, 1952 all das für richtig und gerecht zu halten, was sie selbst 1945 für richtig und gerecht gehalten haben mögen? A.