Anfang April wandte sich das Wiener Parlament mit einem eindrucksvollen Appell an die Besatzungsmächte und besonders an die Sowjetunion, Österreich Freiheit und Unabhängigkeit wiederzugeben. Sollte auch der Vorschlag der Westmächte, das Problem durch den sogenannten „Kurzvertrag“ zu lösen, zu keinem Ergebnis führen, dann werde Österreich die Vereinten Nationen anrufen, erklärte Außenminister Dr. Gruber. – Anfang April fanden in Wien stets Befreiungsfeiern statt, weil Anfang April 1945 die Sowjets nach Wien kamen. Von solchen Feiern hat man in diesem Jahr kaum mehr etwas gehört. Das mag daran liegen, daß die alliierte Befreiung schon länger dauert als die deutsche Besetzung. So sehen heutzutage die Befreiungen aus.