Am 26. April wird die dritte „Photokina“ – Internationale Photo- und Kino-Ausstellung 1952 – auf dem Kölner Messegelände eröffnet. Die als Industriemesse und Kulturschau gedachte Veranstaltung verspricht für die an der Photo wirtschaft und Photographie interessierten Kreise ein besonderes Ereignis zu werden. Die Photokina hat bisher im In- und Ausland starken Widerhall gefunden. Aus fast allen Teilen der Welt haben sich prominente Photographen und Photowirtschaftler zum Besuch der Kölner Ausstellung angesagt. Auch aus dem Bundesgebiet werden in Köln zwischen dem 26. April und 4. Mai zahlreiche Besucher erwartet. An der Spitze der bisherigen Besuchermeldungen liegen die Gebiete Hamburg, Bremen und Hannover. Am 9. April wurde die Presse erstmalig durch eine Fern-Pressekonferenz über die wichtigsten Einzelheiten der Photokina unterrichtet. Die wichtigsten Städte des Bundesgebietes waren der von der Bundespost betreuten Konferenz angeschlossen. Während der Ausstellung wird ebenfalls von der Bundespost den Photohändlern im Bundesgebiet täglich das neue Bild von der Photokina bildtelegrafisch übermittelt werden. Dü.