Kürzlich konnten wir davon berichten, daß in Schleswig-Holstein, dem nördlichsten deutschen Bundesland, drei Perlonstrumpfwirkereien bestehen. Aber auch im Süden Deutschlands, in Bayern, wurde in den letzten Jahren die Fabrikation von Perlonstrümpfen erheblich ausgedehnt. Allein in Südwestbayern bestanden bisher fünf Fabriken. Jetzt hat als sechste Fabrik in Öttingen/Ries die Feinstrumpfwirkerei Herbert Thierfelder die Produktion von Perlonstrümpfen und plattierten Strümpfen aufgenommen. Zu den weiteren Perlonstrumpffabriken zählen die bekannten Elbeo-Werke (früher Süddeutsche Wirkerei und Strickerei GmbH), die in Augsburg die Rohware herstellen und sie dann in Mannheim-Käfertal konfektionieren und färben lassen; ferner gehören dazu: die Gerhard Bahner & Co. Strumpfwirkerei GmbH., Lauingen a. d. Donau, die Kunert-Strumpffabrik GmbH, in Immenstadt, die Heinrich Kunert Strumpffabrik in Lindau a. B. und die Strick- und Wirkwarenfabrik Vatter KG., Schongau/Altenstadt. Fast alle Fabriken wurden in der Zeit nach dem Kriege von sächsischen Fachleuten gegründet und beschäftigen zum großen Teil Fachkräfte der sächsischen und sudetendeutschen Wirkereien. -zke.