Von unserem Korrespondenten

K. W. Berlin, Ende Juni

Eine der kommunistischen Parteien der Sowjetzone, die „Nationaldemokratische Partei“, hat seit ihrer Gründung vor vier Jahren die Aufgabe, die alten Nazis und die ehemaligen Soldaten für den Rußlandkurs einzuspannen. 56 geschah es denn, daß auf dem Leipziger Parteitag der „NDP“ jetzt die preußisch-deutsche Geschichte mobilisiert wurde: die „Nationaldemokraten deklarierten die Völkerschlacht von Leipzig als die deutsch-russische Befreiungstat Europas. Der Vorstand dieser Partei legte denn auch im Völkerschlachtdenkmal einen großen Lorbeerkranz nieder, der in deutschen und cyrillischen Buchstaben die Inschrift trägt: „Dem Andenken der russischen und deutschen Helden, die in den Schlachten des Befreiungskrieges ihr Leben für die nationale Wiedergeburt des deutschen Volkes und den Frieden Europas hingaben.“ Dr. Bolz, der Parteivorsitzende und sowjetische Staatsbürger – er war 1933 nach Rußland emigriert – verglich in einer Rede das Frankreich von 1813 mit dem Amerika von heute. Wie damals Frankreich, so regiere heute Amerika als fremder Zwingherr auf deutschem Boden. Aber wie seinerzeit mit russischer Hilfe die preußisch-deutsche Nationalarmee in Paris habe einmarschiert können, so werde heute mit russischer Hilfe...

Was in dieser Rede schlecht verhüllte Andeutung blieb, das posaunte ein riesiges Spruchband als Parole des ganzen Parteitages deutlich aus: „Wir wollen und werden die Herren von ganz Deutschland sein.“ Eine mit Kleinkalibergewehren ausgerüstete FDJ-Gruppe, die ausnahmslos aus ehemaligen HJ-Angehörigen bestand, bildete die beziehungsreiche Kulisse dieser Veranstaltung. Danach konnten Flugzettel mit dem Titel „Ruf an die Frontgeneration des zweiten Weltkrieges“ nicht mehr verblüffend wirken: sie enthielten etwa hundert Namen mit Angabe ihres früheren NS-Ranges und ihres militärischen Grades. Noch niemals, sind die Sturmbannführer, die Hauptstellenleiter, die Bannführer, die BDM-Führerinnen und die militärischen Ränge aller Stufen nach 1945 so offen auf einer Liste vereinigt worden wie hier, wo alte Nazis die neue Sowjetdeutsche Waffenbrüderschaft preisen...