Die Nordseewerke Emden GmbH, können auf eine neue Leistung zurückblicken: das von der Reederei Karl Gross, Brake, in Auftrag gegebene Frachtmotorschiff „Else“ (5255 tdw.). Das Schiff stellt den 16. Werft-Neubau der Nachkriegszeit dar. Wie der kaufmännische Direktor der Nordseewerke, Pabelic, betonte, hat die Werft im Rahmen der Nachkriegsneubauten nunmehr die 80 000-t-Grenze überschritten. Auf der Höhe von Borkum wurde der Flaggenwechsel vorgenommen, und Dir. Schulthes, der technische Leiter der Werft, übergab das schnittige Schiff, das in Charter der Atlas Levante-Linie, Bremen, auf der Südroute der Levantefahrt im Liniendienst beschäftigt werden wird.

An der Probefahrt nahm eine große Anzahl prominenter Gäste teil. Unter ihnen sah man den niedersächsischen Verkehrsminister Ahrendt MR. Dr. Conrad vom Bundesverkehrsministerium, Präsident Dr. Platz als Vertreter des Bremer Senats, Regierungspräsident Hamann. Aurich, Oberbürgermeister Susemihl, Emden, und u. a. den Bürgermeister von Brake. M.