Karl Bertsch und Albertine Dependorf: Gartenblumen. (Otto Maier Verlag, Ravensburg, 68 S. Text, 242 Abbildungen auf Leporello, 12,75 DM.)

Beate Hahn: Dein Garten wächst mit Dir. (Otto Maier Verlag, Ravensburg, 164 S., 80 Zeichnungen, 10 Pläne, 10 Tabellen, 1 Arbeitskalender, Leinen 12,75 DM.)

Beate Hahn: Die Gartenabel für Kinder, Eltern und Großeltern. (Rascher Verlag, Zürich, 72 S., 220 Illustrationen.)

Beate Hahn: Hurra, wir säen und ernten! (Rascher Verlag, Zürich, 110 S., farbige Monatstafeln, Pläne und Zeichnungen, 7,50 DM.)

September: Gärten, Blumenläden und -stände leuchten in buntesten Herbstfarben. Astern, Dahlien, Montbretien, Phlox, Sonnenblumen, Gladiolen und Chrysanthemen verschwenden ihre Pracht. Heute ist dem Bewohner unserer gemäßigten Zone dieser Anblick so vertraut, daß er meint, diese Blumen gehörten zum Naturbilde seiner Landschaft. Wer denkt daran, daß sie alle unter tausend Abenteuern aus ihrer exotischen Heimat hierher verpflanzt wurden und bei uns eingewöhnt werden mußten – die Aster aus Neu-England, die Dahlie aus Mexiko, die Montbretie aus Südafrika, die Zinnie aus Texas, die Chrysantheme aus Japan und China? Albertine Eppendorf Blumenatlas erlaubt, wie jeder geographische Atlas, einen Ausflug über alle Weltteile, und zu ihren naturgetreuen farbigen Zeichnungen hat Karl Bertsch den historischen und botanischen Baedeker geschrieben. – Der Gärtner erntet im September, aber er bereitet seine Kulturen auch auf den Winter und auf das kommende Frühjahr vor. "Wir können Ende September Tulpen, Hyazinthen, Krokusse, Narzissen und Scilla setzen", verzeichnet Beate Hahn in dem übersichtlichen und nutzbringenden Arbeitskalender ihres Gartenbuchs für die Familie, das vom ersten Anlegen eines Gartens bis zur sachverständigen Pflege kompletter Nutz- und Ziergärten alle nötigen Arbeitsvorgänge und alles erforderliche Material hilfreich beschreibt.

Die Zimmer- und Balkongärtner, heute in der Überzahl, finden kundigen Rat und Anleitung in der ebenso anspruchslosen wie gehaltvollen "Gartenfibel" derselben Autorin, die in ihrem dritten Buch mit vielen munteren Einfällen den Kindern Lust zur Gartenarbeit machen möchte. Das gibt eine unterhaltsame und lehrreiche Lektüre für die länger werdenden Abende.

E.V.