DIE ZEIT

Ein Beispiel

Es ist sehr schön, wenn in unserer glaubenslosen Zeit bisweilen der Beweis erbracht wird, daß Sitte und Recht noch wirkende Mächte sind.

Der Fragebogen

Innen- und Kultusministerium von Rheinland-Pfalz haben, einem Beispiel der Regierungen von Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen folgend, die ihnen unterstellten Behörden angewiesen, alle politischen Fragebogen aus den Personalakten der Beamten und Angestellten zu entfernen.

Im Stadium der Entscheidung

Das Bundesverfassungsgericht ist dieser Tage zum erstenmal nach den Ferien zusammengetreten, um im Plenum beider Senate über das Gutachten zu beraten, das der Bundespräsident über die Frage der Verfassungsmäßigen der Bonner Verträge angefordert hat.

Arzt und Patient

Vor über zwei Monaten – am 1. Juli 1952 – ist in Berlin ein offener Streit zwischen Ärzten und der Berliner Krankenkasse, der Versicherungsanstalt Berlin (VAB), ausgebrochen.

Erinnerung trügt

Der Vorsitzende der Gewerkschaft Öffentliche Dienste, Transport und Verkehr beklagte sich kürzlich in einer Versammlung von Gewerkschaftsfunktionären über die deutsche Presse und sagte: "Die deutsche Presse ist nicht mehr das, was sie 1945 gewesen ist.

Fünf Kuriere aus Pankow

FünfAbgeordnete aus der Volkskammer der Sowjetzone wollen nach Bonn fahren, um dem Präsidium des Bundestages ein Schreiben zu überreichen, das neue Vorschläge für eine gesamtdeutsche Verständigung enthalten soll.

Tagebuch der Zeit: Fortschreitende Revolution in Ägypten

Die Verhaftung von 47 Politikern in Ägypten, unter denen sich drei Mitglieder der Familie des Exkönigs Faruk, acht führende Mitglieder der einflußreichen Wafdpartei, fünf Mitglieder der Saadpartei und vier Angehörige der "Faruk-Clique" befinden, leitete den zweiten Abschnitt der von General Mohamed Nagib geführten Revolution ein.

Daniel François Malan

Zwei Männer haben die Geschichte Südafrikas in den letzten fünfzig Jahren gemacht: Jan Smuts und Daniel Malan. Der Zufall fügte es, daß sie beide im gleichen Ort, nämlich in Riebeck West, in der Kap-Provinz geboren wurden, und beider Eltern waren Buren und Farmer.

Ratifizierung so gut wie sicher

Gleich nach Beendigung der Parlamentsferien setzten im Bundestag die Beratungen über das deutsch-alliierte Vertragswerk in dem forcierten Tempo ein, das die Koalitionsparteien im Juli untereinander und mit dem Kanzler verabredet hatten.

ZEITSPIEGEL

Der Betriebsrat der Firma Krupp hat sich in einem Schreiben an das Organ des Deutschen Gewerkschaftsbundes, die Zeitung "Welt der Arbeit", gegen die Benennung Alfried Krupps als Kriegsverbrecher verwahrt.

Ein frommer Sowjetrusse

Der sowjetrussische Gesandte in Israel, Pavel Iwanowitsch Yerschow, ist ein frommer Mann. Das beweist er durch seine regelmäßigen Besuche der Gottesdienste in der russisch-orthodoxen Kirche in Jerusalem, an denen auch das Gesandtschaftspersonal teilnimmt.

Tradition gegen Amerikanismus

Die große Pause vor dem dritten Akt, wie die gegenwärtige Ruhe in der internationalen Politik vor der amerikanischen Präsidentenwahl hier genannt wird, dient im spannungsgeladenen Mittelmeeraum dazu, die Verhältnisse zu überprüfen und die Positionen zu verstärken.

Getanzter Dostojewskij

Der Tanz, in dessen Zeichen diesmal die Berliner Festwochen stehen, fand nach der Eröffnung mit Strawinskys unbegreiflicherweise nur einmal gebotenem "Apollon Musagète" bereits in der ersten Woche seine brillanteste Apotheose in den phantasievollen Ballettschöpfungen George Balanchines, in denen das gastierende New York City Center Ballett höchste technische Virtuosität entfaltete.

Friedrich Sieburg:: Die Herbstzeitlose

Wer hat sie in die Wiesen gesteckt? Es muß während der Nacht gewesen sein, die schwül und wolkig war. Heute morgen sehe ich sie allenthalben, mit bleichen Stengeln ragen sie gebrechlich aus dem Erdreich, das Blau ihrer Blätter sieht künstlich aus.

Die Mond-Rakete

Stuttgart, Anfang September Im Mittelpunkt des Internationalen Astronautischen Kongresses, der in diesen Tagen in der Nähe von Stuttgart stattfand, sollte der Festvortrag des Professor von Braun stehen, des Hauptschöpfers der V-2-Rakete, der nach dem Kriege in die USA auswanderte und heute in Huntsville (Ala.

Ist Widerstand möglich?

Das SED-Regime in der Sowjetzone ist informationsfeindlich. Nachrichten über Unfälle, Explosionen, Brände, Eisenbahn- und Verkehrspannen – und seien sie auch ganz unpolitischer Natur – erfährt die Masse der Bewohner der Sowjetzone nie, noch weniger solche über politische Entwicklungen.

Die Herztitelschwäche

Um gleich mitten hineinzureiten: dieses ist eine Herzattacke. Der Willy-Birgel-Film mit dem unvergänglichen, unumgänglichen Titel "Reitet für Deutschland" ist ja nun auch vor kurzem von der Selbstkontrolle des deutschen Films zur Wiederaufführung freigegeben worden.

Die Kunst, alte Meister zu machen

Amsterdam, im September.Unter dem Titel "Echt oder falsch" hat das Städtische Museum zu Amsterdam eine Ausstellung veranstaltet, die höchst amüsant und lehrreich ist, zugleich aber auch nachdenklich stimmt.

Flämmchen

Als ich an jenem Morgen erwachte, stand die Sonne bereits hoch am Himmel, aber die Jalousien des Zimmerfensters waren noch heruntergelassen.

Was blieb, ist ein Torso

Ich habe Isadora Duncan nie tanzen gesehen und habe doch um ihretwillen in mancher Diskussion heftig mitgestritten, wenn einer aus der eifernden Runde die Duncan als Bahnbrecherin des Neuen Tanzes pries und der Widerpart Bietende ihr eine verhängnisvolle Aufweichung vorwarf, eine Konfusion in allen den Tanz betreffenden Fragen, die "von dieser konfusen Amerikanerin" ausgegangen sei.

Die Sache mit der Villa Hügel

Eine erfreuliche Selbständigkeit in der Beurteilung industriepolitischer Entwicklungen hat der Betriebsrat der Firma Fried. Krupp Essen, bewiesen.

Belebung auch in Köln

Auch die Kölner Textilherbstmesse (7. bis 9. September) stand im Zeichen einer Rückkehr normaler und stabiler Verhältnisse am Markt.

Was ist von Mexiko für uns zu erhoffen?

In Mexiko City versammeln sich die Finanz- und Wirtschaftsminister, Notenbankpräsidenten und Währungsexperten von 54 Ländern zur Tagung des Weltwährungsfonds, des International Monetary Fund (IMF) und der International Bank for Reconstruction and Development (Weltbank), an der erstmalig die Delegationen der Bundesrepublik unter Professor Erhard (IMF) und Geheimrat Vocke (Weltbank) teilnehmen.

Echtes Leder wieder in Front

Die Erwartungen der 400 Aussteller auf der Offenbacher Lederwarenmesse haben sich "zum größten Teil" erfüllt. Wenn es überhaupt Überraschungen gab, so die, daß echtes Leder (mit 70 v.

Klassifizierung der Stahlwerke

Hätte die Stahltreuhänder-Vereinigung anläßlich ihres Ablebens zum 1. September 1952 schwarze Anzeigen verschickt, dann hätten diese Erinnerungsurkunden goldumrändert sein können.

Interessenten für Flick-Kohle

Soweit zu hören, dürfte der Verkauf der Krupp-Kuxe der Zeche Constantin der Große an die Franzosen inzwischen mehr oder weniger perfekt geworden sein.

Schiffbau vor neuen Problemen

Seitdem die Werftindustrie keinen wesentlichen Beschränkungen mehr unterliegt, d. h. seit einem nahezu anderthalb Jahre zurückliegenden Zeitpunkt, befindet sie sich auf dem Wege zur Entwicklung ihrer früheren Leistungsfähigkeit.

Mehrbeschäftigung "berichtigt"

Aus den Zahlen, die die Bundesanstalt für Arbeitsvermittlung und Arbeitslosenversicherung über das Ansteigen der Beschäftigtenzahl seit Juni 1948 veröffentlichte, hat die Öffentlichkeit einschließlich der Bundesregierung, falsche und zwar ungünstige Schlüsse gezogen.

Mittelstandskredit: mittelfristig

Die Gefahr der Vermassung und die sich daraus ergebende Notwendigkeit, Eigentum und Selbständigkeit, wo sie heute noch vorhanden sind, zu bewahren und entgegen den Konzentrationstendenzen der Zeit neu zu schaffen – dieses bewegende Problem, eine Woche vorher am gleichen Ort von den Haus- und Grundbesitzern bereits nachdrücklich angesprochen, war auch großes Thema der Schulze-Delitzsch-Leute, die in Hamburg ihren "Genossenschaftstag 1952" abhielten.

Der Bergbau und die Mitbestimmung

Von maßgebender Seite des Kohlenbergbaus wurde das Mitbestimmungsgesetz gegen Mitte 1952 als "für die Entwicklung unseres Sozialwesens von sehr großer Bedeutung" bezeichnet.

Die Brauereien verdienen wieder

Man kann wirklich nicht behaupten, daß Westdeutschlands Brauereien während der Nachkriegsjahre etwa auf der Sonnenseite der wirtschaftlichen Entwicklung gelegen haben.

Optimismus in den Börsensälen

Die Aktienkurse sind in der vergangenen Woche in einem gesunden Tempo weiter nach oben gegangen. Berufshandel und Publikum beurteilen die nahe wirtschaftliche Zukunft optimistisch.

Zuckernotierungen erreichen Tiefstand

Die Preisveränderungen an den Warenbörsen der Welt hielten sich in der vergangenen Woche wieder in engsten Grenzen. Von 27 an den Börsen notierten Lebensmitteln und Rohstoffen blieben 12 im Preise unverändert, 10 hatten kleinere Rückgänge aufzuweisen und 5 ebenso kleine Preiserhöhungen.

Der Stand der Investitionshilfe

Die Diskussion über die Investitionshilfe ist nach Verabschiedung des Änderungsgesetzes, der vorläufigen Verwaltungsrichtlinien für Stundung und Erlaß, der Zweiten Durchführungsverordnung und der Verwaltungsrichtlinien zum 1.

100 Jahre Dortmund-Hoerde

Im westfälischen Herzen, im Dortmunder Raum, feierten zum letzten Wochenende mit über 20 000 Belegschaftsmitgliedern viele hundert Männer aus Eisen und Kohle, Maschinenbau und Fachhandel das Werksjubiläum der Dortmund-Hoerder Hüttenunion AG, heute nach der Entflechtung aus dem Bereich der Vereinigte Stahlwerke AG mit rund zwei Mill.

SPORT DER ZEIT: Schluß mit dem Unfug!

Das schwere Unglück bei dem Automobil-Rennen auf dem Grenzland-Ring, bei dem dreizehn Menschen ihr Leben lassen mußten und über vierzig Personen zum Teil so schwer verletzt wurden, daß sie zeit ihres Lebens als Krüppel werden dahingehen müssen, hat die Frage nach Sinn und Zweck motorsportlicher Prüfungen erneut aufgeworfen.

Doni geht jetzt zur Schule

Zwei ließen sich jedenfalls durch diese und ähnliche Bemerkungen nicht stören, nämlich der kleine schokoladenfarbene Donatus, der im Kinderwagen saß, und seine Pflegemutter, die den Kinderwagen schob.

Wenn man es nüchtern ansieht

Im landläufigen Urteil der deutschen Gebildeten hat das englische Denken das Prädikat "nüchtern" bekommen, mit leicht abschätzigem Unterton.

Die Aufklärung war nicht schuld

"Die die Welt bewegten" sind Antonius, Augustinus, Franz von Assisi, Ignatius von Loyola und Therese von Avila. Fülöp-Miller schildert ihr Leben in einer Darstellung, die auch dem technisierten, in seinen tieferen Regionen nur allzuoft auf Pseudowerte abgedrängten Denken der Gegenwart mit Erfolg etwas von dem Geheimnis des Heiligenlebens zu vermitteln sucht.

Rilke in seinem Widerspruch

Lou Andreas-Salome: Lebensrückblick (hrsg. von Ernst Pfeiffer, Insel-Verlag, Wiesbaden, 386 S., 16 Tafeln). Lou Albert-Lasard: Wege mit Silke (S.

Garten-Baedeker

September: Gärten, Blumenläden und -stände leuchten in buntesten Herbstfarben. Astern, Dahlien, Montbretien, Phlox, Sonnenblumen, Gladiolen und Chrysanthemen verschwenden ihre Pracht.

Der Sinn fürs Unhörbare

Das kurze Leben des Robert Killgans, das hier bewußt im Tone des klassischen bürgerlichen Bildungsromans erzählt wird, beginnt in der Stadt der Buddenbrooks mit dem Bankrott seines Vaters.

+ Weitere Artikel anzeigen