Für Italien wie für das Deutschtum Tirols ist die inzwischen abgeschlossene 5. Internationale Bozener Musterschau ein Erfolg gewesen. Bereits die Eröffnungsfeierlichkeiten, die stark unter der Betonung einer traditionellen deutschitalienischen Freundschaft standen und in deren Verlauf die Tiroler Landsmannschaften in ihren bunten Trachten und mit ihren Liedern starke Brücken nach Deutschland und Österreich schlugen, ließen Italiens Optimismus auf Handel und Wandel erkennen. In Bozen waren 17 Länder mit 1156 Ausstellern vertreten. 467 Firmen kamen aus 16 Auslandsstaaten, davon 218 aus der Bundesrepublik, 87 aus Österreich, 83 aus den USA. Ferner waren die Schweiz, England, Schweden, Frankreich, Polen, Kanada, Holland, Norwegen, Belgien, die Tschechoslowakei, Liechtenstein, Triest und San Marino vertreten. Der Geschäftsverlauf der Musterschau bestätigte erneut, daß der ehrwürdige Markt- und Messeplatz Bozen an der Kulturgrenze der alten Reiche unverändert seine Bedeutung und seine Anziehungskraft erhalten hat. lt.