Jahrhundert der Kunststoffe. Rechtzeitig zur großen Deutschen Kunststoff-Ausstellung erschien im Econ-Verlag GmbH., Düsseldorf, Pressehaus, von Erwin Barth von Wehrenalp und Dr. Hansjürgen Saechtling dieses hervorragende Bildwerk (4 Sprachen, 564 Seiten, über 1000 Bilder, 36 Farbfotos, Kunstledereinband, 26 DM). – Umfang und Bedeutung des Einsatzes von Kunststoffen für Industrie und Technik und im allgemeinen Leben sind überraschend groß und in ihrem Ausmaß nur dem ausgesprochenen Kunststoff-Spezialisten bekannnt. Es hat bisher an einem Buch gefehlt, das die Vielfältigkeit der Kunststoffe, ihre Eigenschaften und ihre Verwendungsmöglichkeiten zeigt. Das Werk gibt durch Wort und Bild eine lebendige Anschauung des ganzen Kunststoffgebietes. Es informiert in einer einmaligen Form über die deutschen Kunststoffe. Es regt durch die dargestellten Beispiele an, Kunststoffe auch auf Gebieten und für Erzeugnisse einzusetzen, an denen bisher wegen mangelnder Kenntnis ihrer Eignung vorbeigegangen wurde. Es ist auch, besonders im Hinblick auf seine Mehrsprachigkeit, als Geschenkwerk für alle Kunststoff-Interessenten im In- und Ausland zu empfehlen. Darum sollte es auch allen denen in die Hand gegeben werden, die für die Kunststoffe neu gewonnen werden können.

Neuzeitlicher Gruben-Streckenausbau aus Stahl. Die Beratungsstelle für Stahlverwendung, Düsseldorf, Kapellstr. 12, setzt innerhalb der Schriftenreihe "Stahl überall" die durch den Krieg unterbrochenen Veröffentlichungen aus dem Gebiet des Bergbaus fort. Bergwerksdir. Bergdiss. H. U. Ritter, ein Fachmann auf dem Gebiet des Grubenausbaues, berichtet in dem Heft "Neuzeitlicher Gruben-Streckenausbau aus Stahl" an Hand zahlreicher Bilder von unter Tage über den heutigen Stand des Streckenausbaues. Der Schrift ist ein Preisausschreiben beigefügt. Es soll darauf hinweisen, daß die Verwendung von Stahl im Bergbau dem bergbaulichen Nachwuchs noch viele interessante Aufgaben stellt.

Die Konsulatsvorschriften verlangen erneut zahlreiche Änderungen des seit Mitte 1951 vergriffenen Handbuches der Handelskammer Hamburg "Konsulats- und Mustervorschriften". Sie sind im vierten Nachtrag zusammengestellt, der kürzlich veröffentlicht worden ist und beim Verlag Carl H. Dieckmann, Hamburg 11, Gr. Burstah 31, bezogen werden kann.

Das "Außenhandels-Jahrbuch der deutschen Ernährungswirtschaft", herausgegeben vom Leiter der Außenhandelsstelle für Erzeugnisse der Ernährung und Landwirtschaft, H. Zörner, ist im 1. Jahrgang erschienen. Das Standardwerk ist ein Gemeinschaftsratgeber für alle Fragen des Agrarimports und -exports. Es ist zum Preis von 32 DM im Nordwestdeutschen Fachverlag, Hamburg 1, Pressehaus, zu beziehen.

Erläuterung zum Lastenausgleich. Kurze Zeit nach Verkündung des Lastenausgleichsgesetzes überreichte der Bankverein Westdeutschland (früher Commerzbank) seinen Geschäftsfreunden eine über 100 Seiten starke Broschüre, die alle grundsätzlich wichtigen Vorschriften des Gesetzes im Wortlaut enthält. Die einzelnen Bestimmungen sind von einem an der Gesetzgebungsarbeit beteiligten Sachkenner erläutert und mit Beispielen versehen. Der Bankverein Westdeutschland, der bereits eine Erläuterung des Feststellungsgesetzes herausgebracht hat, setzt damit seine Praxis fort, seine Kundschaft von den neuen Wirtschaftsgesetzen zu unterrichten und für die praktische Arbeit sachkundige Erläuterungen an die Hand zu geben.

Als Zeitschrift für die gesamte Eisenbahntechnik erscheint jetzt die "Eisenbahntechnische Rundschau". Herausgeber sind Dr.-Ing. e. h. A. Gerteis und Prof. Dr.-Ing. F. Raab. Die ETR kommt im Carl-Röhrig-Verlag, Köln-Riehl, heraus.

Die Elektrifizierung der Eisenbahn als europäisches Problem behandelt Abteilungspräsident Dr.-Ing. Hans Vierfuß in der Schriftenreihe der Wirtschaftlichen Gesellschaft für Westfalen und Lippe e. V., Bielefeld. (Das Heft erschien bei der Aschendorffschen Verlagsbuchhandlung, Münster.)

Mit dem Thema "Der Test in der Eignungsuntersuchung" befaßt sich Nr. 7 der Schriften der Deutschen Gesellschaft für Personalwesen, verfaßt von Anneliese. Kühneck. Diese Darstellung der gebräuchlichsten Methoden bei der Ausarbeitung und Bewertung schriftlicher Testverfahren kam in der Verlag Kommentator GmbH., Frankfurt/Main, Schumannstr. 29, heraus. Heft 6 der Schriftenreihe heißt "Berufsbilder aus Verwaltung und Wirtschaft",