Der abessinische Diplomat Seyoum Sebhat, der längere Zeit in Moskau war, schreibt in der New Yorker Saturday Evening Post „Der Tod Stalins hat nur dessen physische Erscheinung verschwinden lassen. Der Mythos dauert an, und die Hierarchie bleibt.“ Er sei von der Loyalität des durchschnittlichen Russen gegen seine kommunistischen Führer überzeugt. Alles was man sage, könne die fanatische Begeisterung der Russen für ihr Regime nicht im geringsten abkühlen.