Reisende nach Moskau

Nach Berichten aus London bereiten die Sowjets die Wiederaufnahme des Reiseverkehrs aus Westeuropa vor. Das sowjetische Reisebüro „Intourist“ so heißt es, habe bereits Fühlung mit mehreren seiner Agenten aus der Vorkriegszeit, besonders in Dänemark und England, aufgenommen.

Krönungsfilm für Sowjets

Der Farbfilm von der Krönung Elizabeths II. wird der erste Film sein, der den Sowjets im Rahmen des neuen britisch-sowjetischen Filmaustausches angeboten werden wird. Der für fünf Jahre gültige Austauschvertrag wurde kürzlich unterzeichnet und sieht den Vertrieb von russischen Filmen in England und den Staaten des Commonwealth und von englischen Filmen in der Sowjetunion und der Tschechoslowakei vor.

Bei uns wie in Korea?

Ein Leser der amerikanischen Wochenschrift „Newsweek“ weist in einer Zuschrift auf die Parallelität der Lage Deutschlands und Koreas hin und gibt die folgende Aufstellung einander entsprechender Ereignisse. Erstens: Teilung des Landes und Besetzung eines der Teile durch sowjetische Truppen, zweitens: Schließung der Grenze und Gründung eines kommunistischen Staates unter starker Polizeikontrolle, drittens: Sowjetisierung des Landes, viertens: eine starke, aus der Bevölkerung des Landes rekrutierte Wehrmacht wird aufgestellt und mit sowjetischem Material ausgerüstet, fünftens: eine Friedensoffensive wird eröffnet und der Abzug der alliierten Truppen herbeigeführt bei gleichzeitiger Zurückziehung der eigenen Streitkräfte, sechstens: Südkorea wurde durch die von den Sowjets ausgebildeten und zurückgelassenen nordkoreanischen Truppen angegriffen.

Akademische Gespräche