Die Deutsche Messe- und Ausstellungs-A. G. hatte bei der diesjährigen Deutschen Industrie-Messe, der Mustermesse und der Technischen Messe, unter Leitung von Prof. Dr. Freiherrn von Pechmann eine „Sonderschau formgerechter Industrieerzeugnisse durchgeführt. Diese Sonderschau von Serienerzeugnissen der Industrie und des Handwerks hat bei Ausstellern und Besuchern des In- und Auslandes eine so starke Beachtung gefunden, daß sie nunmehr zu einer ständigen Einrichtung werden soll. Dies e. Ständige Musterschau deutscher Wertarbeit auf dem Gelände der Deutschen Messe- und Ausstellungs-A. G. in Hannover soll in steter Erneuerung Erzeugnisse des Handwerks und der Industrie vereinen, die sich durch technische Vollendung und formschöne Gestaltung auszeichnen. Zugleich soll sie Sammelstelle und Vorschau sein bei einer Beteiligung der Bundesrepublik an internationalen Ausstellungen, so zum Beispiel für die 10. Triennale in Mailand vom Mai bis September 1954. Die Durchführung der ständigen Musterschau obliegt der Zentralstelle zur Förderung deutscher Wertarbeit e. V., Hannover-Messegelände. Z.