DIE ZEIT

Die Technik des Staatsstreichs

Um 23.40 Uhr in der Nacht zum Sonntag erschienen einige Offiziere und Soldaten beim iranischen Außenminister, beim Verkehrsminister und bei einem Abgeordneten und verhafteten sie.

Wahlscheine

Sie wollen verreisen, und Sie wollen dennoch wählen. Was tun Sie dann? Vorausgesetzt, daß Sie in die Wählerliste eingetragen sind, können Sie bei der für Sie zuständigen Wahlbehörde, die durch öffentliche Bekanntmachungen bezeichnet ist, einen Antrag auf Ausstellung eines Wahlscheines stellen.

Frankreich lähmt Europa

Selbst wenn es der Regierung Laniel gelingen sollte, der Streikbewegung Herr zu werden, wird der vorrevolutionäre Zustand Frankreichs, den der Streik offenbart hat, nicht überwunden sein.

Moskauer Störfeuer gegen die Wahl

Obgleich er gar nicht am Zuge war, hat der Kreml abermals eine Note an die Westmächte gerichtet. Am 5. August war die sowjetrussische Antwort zu dem Vorschlag, eine Friedenskonferenz über Deutschland auf Viermächtebasis einzuberufen, übergeben worden.

Helft den Griechen!

Europa ist von einer neuen Katastrophe betroffen worden. Die westgriechischen Inseln Kephalonia, Ithaka und Zakynthos wurden durch starke Erdbeben verwüstet, die schwersten Beben seitdem Jahre 1858, als die Stadt Korinth zerstört wurde.

ZEITSPIEGEL

Wegen. „Verdachts des Verbrechens gegen die Staatsordnung“ sind zunächst zwei Angehörige der im Saargebiet verbotenen CDU-Saar verhaftet worden.

Propaganda...

Immer stärker prägen die Mittel der modernen Massenbeeinflussung die Formen des Wahlkampfes. Da sind Lautsprecherwagen, die durch Straßen rollen; Flugzeuge, welche die Initialen der angepriesenen Partei an den Himmel schreiben oder Flugzettel herunterfallen lassen.

Wir wollten nach Bukarest

Alle zwei Jahre pflegen die Kommunisten unter großen Anstrengungen Festspiele in einer der Hauptstädte ihres Machtbereiches zu veranstalten.

Spezialist Wollweber

Im östlichsten Osten Berlins, in der Lichtenberger Normannenstraße 21, ist ein neuer Amtsherr eingezogen. Der bisherige Chef war dort der Rotspanien-General Gomez, mit deutschem Namen Zaisser, der, wie sein großer russischer Freund und Auftraggeber Berija, den Titel „Minister für Staatssicherheit“ geführt hatte und den Berijas Schicksal traf.

Immer noch Kaschmir

Der Ministerpräsident Scheich Mohammed Abdullah von Kaschmir, der für die Unabhängigkeit seines Landes eintrat, ist gestürzt worden.

Die evangelische Revolution

Das hab’ ich ja gar nicht gewußt, daß das so viele sind, die Gläubigen!" staunte ein Arbeiter aus St. Pauli, als er am Mittwoch auf dem durch Bomben freigelegten Gelände vor den Toren der Hamburger Michaelis-Kirche die 60 000 zum Eröffnungsgottesdienst des 5.

Rückzug vor dem Bauern in Polen

Von einem „neuen Kurs“ war in Polen bisher nichts zu spüren. Die Selbstanklagen, die in Ostberlin, Prag, Budapest und Bukarest in den letzten Monaten üblich waren, hat Warschau vermieden.

Weniger Weizen in USA

Als Eisenhower vor seinem Urlaub das vom Kongreß verabschiedete Gesetz über die „Farm-Kredit-Verwaltung“ unterzeichnete, bemerkte er zu seinen Mitarbeitern: „Wenn wir alle unsere landwirtschaftlichen Probleme gelöst hätten, dann – glaube ich – könnte ich meinen Urlaub wirklich genießen.

Bewahren und weiterreichen

Die Staatliche Bibliothek Bamberg feiert ihr 150jähriges Bestehen. Nach gutem Brauch hat sie zu diesem Fest eine Ausstellung veranstaltet in einigen Räumen im dritten Stock der "Neuen Residenz".

Sind Sind die Quellen der Mystik versiegt?

In Platons „Staat“ – jener Schrift, die die Jünglinge wieder zu guten Bürgern und die Vaterstadt Athen aus der sophistischen Relativität aller Werte wieder zu Gesetz und Ordnung zurückführen soll – steht jene Stelle, die für das Abendland wichtiger geworden ist als die platonische Ideenlehre, wichtiger vielleicht noch als die Aristotelische Metaphysik (denn diese ist meist nur noch ein Objekt der Philosophen von Beruf.

Trapper malen

Einem geschenkten Gaul sieht man nicht ins Maul – diesen bewährten Grundsatz haben auch wir beherzigt gegenüber der Ausstellung „Hundert Jahre amerikanischer Malerei“, die in Deutschland mit Hilfe des State Department und dank der Generosität privater Mäzene gezeigt wird und zuerst in Frankfurt am Main durch den amerikanischen Hohen Kommissar James B.

Die Narben der schönen Isa

Sie nahmen ihn freundlich auf, die Oladdesi, und schon am ersten Tag des Festes glaubte der Lehrer, daß man ihn falsch unterrichtet habe.

Neues aus Texas

Im Staate Texas, der bei uns vorwiegend durch seine Cowboys bekannt geworden ist, wurde soeben ein Gesetz erlassen, das, sollte es Schule machen, eine neue Phase der Bucheinbandgestaltung einleiten dürfte.

Wie Prosa Kunst wird

Warum ist Stifter ein besserer Erzähler als Kolbenheyer? – So einfach die Frage klingt, so schwierig ist sie präzis zu beantworten.

Gottbekenntnis und Naturforschung

Kann ein Forscher durch dogmatische Vorschriften gebunden werden, darf ein Atomwissenschaftler zum Beispiel, dem es um Klarheit und Erkennen kleinster Einheiten geht, an ein Geheimnis glauben, an Gott vielleicht, der ihm in gewissen Situationen auch verbieten könnte, weiterzuforschen? Zu diesen wichtigen Fragen liegt jetzt ein Buch vor: Gottbekenntnisse moderner Naturforscher von Hubert Muschalek (Morus-Verlag, Berlin), in dem sich die Zeugnisse von nicht weniger als 65 führenden Forschern der Gegenwart zu einem Strom des Bekenntnisses zum Christentum vereinigen.

Die Ära Peron

Das Interesse an Argentinien beschränkte sich bei uns im großen und ganzen lange auf einen Kreis von Wirtschaftlern, Exporteuren und Auswanderungslustigen.

Balthasar Neumann

Der Luftangriff im April 1945 hat in Würzburg nicht nur viele der schönsten Kirchen und Wohnhäuser vernichtet, er hat vor allem das barocke Stadtgefüge unwiederbringlich zerstört, das städtebauliche Meisterwerk des großen Balthasar Neumann, der zu allen seinen umfangreichen Kirchen-, Schloß- und Klosterbauten dreißig Jahre lang bis zu seinem Tode (1753) auch noch das Amt des Würzburger Stadtbaumeisters versah.

Hellmuth Unger: Ausklang

Vor kurzem starb Dr. Hellmuth Unger, der Arzt und Schriftsteller, dessen lebensnahen und wissenschaftlich unanfechtbaren Bücher über Themen der Heilkunde unvergessen sind.

DKBL liquidiert

Die Deutsche Kohlenbergbau-Leitung ist nunmehr in Liquidation getreten. Die Anordnung der Alliierten ist damit durchgeführt worden.

Aktive Zollpolitik?

Es scheint in Westdeutschland so zu sein, daß die Außenhandelsbilanz endlich günstig genug ist, um nun ernsthaft über die Möglichkeit, eine Bresche in die erstarrte Devisenwirtschaft durch die Liberalisierung gewisser Vermögenserträgnisse zu schlagen, sprechen zu können.

Rat der Sozialpartner

Auf der Jahreshauptversammlung der Arbeitgeberverbände Bayerns richtete der Vorsitzende, Generaldirektor Dr. Otto Meyer, Augsburg, eine Einladung an die Gewerkschaften, zusammen mit den Arbeitgebern einen „Sozialrat“ zu bilden, der die Lösung gemeinsamer wirtschaftlicher und sozialer Aufgaben vorbereiten solle: „Ein solches freiwilliges Gremium, das sogleich wertvollste Arbeit leisten könne, wäre vielleicht ein besserer Ratgeber für die Gesetzgebung als staatliche Bundes- und Wirtschaftsräte.

Futtermittel: international

Zum ersten Male nach dem Kriege findet auf deutschem Boden vom 17.–22. August eine Internationale Futtermitteltagung statt. Tierernährungswissenschaftler aus den USA, England, Dänemark, Holland, Norwegen, Belgien, Finnland, der Schweiz, Österreich, Italien und aus der Türkei haben sich angesagt, um mit deutschen Forschern (auch aus der Sowjetzone) "Neue Erkenntnisse der Tierernährungslehre unter besonderer Berücksichtigung der Wirkstoffe" zu erörtern.

Gute Export-Manager fehlen

Verfügen wir über einen ausreichenden Nachwuchs an qualifizierten Persönlichkeiten, die für leitende Posten im Außenhandel in Betracht kommen –, sei es als Leiter in Exportabteilungen, als Leiter von Niederlassungen im Ausland oder als Sonderbeauftragte für die Anbahnung von Großgeschäften im Ausland? – Gewiß gibt es heute noch eine Anzahl auslandserfahrener Kräfte, die den Anforderungen entsprechen.

List oder Ohrfeige?

Just vor den Wahlen hat der Bundesvorstand des DGB beschlossen, daß alle Gewerkschaftler, die auf Grund der Mitbestimmungsgesetzgebung in Vorstände oder Aufsichtsräte aufgerückt sind und für diese verantwortliche Arbeit die gleichen Bezüge wie ihre anderen Kollegen aus den Verwaltungsgremien erhalten, „einen angemessenen Teil einem einheitlichen sozialen Verwendungszweck zuzuführen“ haben.

Montane bleiben Börsen-Schwerpunkt

In der abgelaufenen Börsenwoche hat sich die Abwärtsbewegung auf dem Aktienmarkt nicht fortgesetzt. Das lag einmal an den Gewinnmitnahmen des Berufshandels, die in Anbetracht der zum Teil erheblichen Kursgewinne der letzten Zeit fällig waren, und zum anderen an den Sperrmarkspekulanten, die den festen Sperrmarkkurs zum Anlaß nahmen, größere Beträge abzustoßen, die sie vorher durch Aktienverkäufe erworben hatten.

Mehr Zurückhaltung auf den Warenmärkten

Die beiden wichtigsten Ereignisse auf den Rohstoff- und Lebensmittelmärkten der Welt während der ersten Hälfte August waren zweifellos der neue scharfe Preisrückgang für Weizen in den USA und die nach 14jähriger Pause am 5.

Handelspolitische Probleme der Teilunionen

Die Integration nach Branchen führt überdies zu Störungen der Handelspolitik, die sich daraus ergeben, daß über die Produkte des Teil-Einheitsmarkt handelspolitisch nicht mehr verhandelt werden kann.

Nur Teillösungen

positive Unterstützung dieser Teilintegration Europas umschrieben. Gerade seine Ausführungen berechtigen auch zur Frage, ob Teilunionen den gemeinsamen Markt wirklich stets vorbereiten, ehe dieser nicht auf andere Weise selbst geschaffen ist.

Steigerung der Einfuhr

Eine wichtige Exportförderung in der heutigen deutschen Situation wäre deshalb die Steigerung der Einfuhr Wir brauchen ein Programm der Importsteigerung als Werkzeug der deutschen Ausfuhrsicherung.

Exportkredite

Es ist verständlich, daß die wachsenden Schwierigkeiten unserer Ausfuhr von Anlagegütern zunächst Überlegungen darüber auslösen, wie sich unsere Exportkredite verstärken oder verlängern lassen.

Ziel: Multilateraler Welthandel

Damit aber gewinnen solche Gedanken an Kraft, die in der Europa-Integration Werkzeuge zur Rückgliederung in den gesamten Weltmarkt, statt etwa zur europäischen Abschließung, erblicken.

Am Ende der "Kleinen Eiszeit"

Juni 1952 in der Davis-Straße: Wir haben auf Kreuzkursen die Treibeisfelder westlich Kap Desolation durchquert – Eisfelder, die der kalte ostgrönländische Polarstrom, wie ein Riesenfinger um die Südspitze Grönlands herumfassend, hier wieder nordwärts driften läßt, als wolle er sie in die Eisheimat zurücknehmen und vor der Schmelze im warmen Atlantik bewahren.

Stazione Termini

Termini – so lautet der Name des großen modernen Bahnhofes in Rom. Er ist nicht nur Anfang und Ende eines Schienenweges in einer Weltstadt; sondern auch ein strahlendes Bauwerk unserer Zeit Beinahe ein Traumschloß aus Steinguß, Stahl, Glas geschliffenen Kalkplatten und funkelndem Nickel Sein Name bedeutet nach dem lateinischen Wort Terminus: Grenze, Markstein, Ziel – denn an Ende aller Wege liegt Rom.

Geben selbstverständlich

Im vergangenen Jahr griff Pierpont Morgan einmal wieder ins Scheckbuch und stiftete dem New Yorker Metropolitan Museum zehn Millionen Dollars.

Die gut gefüllte Schallplatte

Eduard Rhein, der Chef der Funkzeitschrift "Hör zu", hat neben seinem Journalistenberuf zwei Passionen: die Technik und die Musik.

Funk für Anspruchsvolle

Amerikanische Neger sehen die biblische Geschichte anders als deutsche evangelische Christen. Trotzdem hatte es seinen guten Sinn, daß die Hörspielabteilung des Hamburger NWDR in der Woche des Evangelischen Kirchentages eine Funkbearbeitung von Marc Connellys für eine Negertruppe geschriebenem Schauspiel "The green pastures" (unter dem Titel "Sonntagsschule für Negerkinder") sandte.

SPORT DER ZEIT: Allerlei Merkwürdigkeiten

Man wird sich gewiß noch des solennen Skandals erinnern, den es im April dieses Jahres beim 38. Berliner Sechstage-Rennen gab, das nach 36 Stunden Dauer und sehr mäßigen Leistungen der Akteure abgebrochen werden mußte, zumal es auch ohne Genehmigung des "Bundes deutscher Radfahrer" gestartet worden war und zu vielen Beanstandungen geführt hatte.

Ein Mann gegen das Ornament

Am 23. August sind seit dem Todestag Adolf Loos’ zwanzig Jahre verstrichen. Als der Wiener Architekt dreiundsechzigjährig die Augen schloß, begannen sich die Reihen des avantgardistischen Wien zu lichten: Alban Berg und Karl Kraus folgten ihm in den Tod nach, fünf Jahre später setzte die Emigrationswelle ein, und Wien hatte aufgehört, das Donau-Athen zu sein.

+ Weitere Artikel anzeigen