Hannover, im Dezember

In Hannover fand bei der Ratssitzung vom 25. November eine viereinhalbstündige Debatte über das Projekt statt, das Stadtbaurat Professor Hillebrecht für das neue Stadtbauamt entworfen hat. Die ZEIT hatte über diesen Bau berichtet (Nr. 47). Dies veranlaßte den Ratsherrn Dr. Niggemann (CDU), in der Sitzung zu sagen, er lehne es für seine Person ab, sich auf das Niveau einer "auswärtigen Zeitschrift" zu begeben, die zu diesem hannoverschen Problem in "unqualifizierter Weise" Stellung genommen habe. Die ZEIT hatte sich dagegen ausgesprochen, daß man den Kampf gegen die moderne Architektur unter politischen Vorzeichen mit dem an die Nazizeit erinnernden Schlagwort "Schön bleibt schön – modern wird unmodern" führte.

31 Sachverständige aus der Bundesrepublik, die man von Seiten der Stadt, wie man in der Sitzung erfuhr, um ein Gutachten gebeten hatte, haben sich für das Projekt ausgesprochen. Der Entwurf wurde dann auch in der Form, die die ZEIT verteidigt hatte, gegen. Dr. Niggemann und seine Anhänger angenommen. T.