Zu der Angelegenheit "Deutsche Bauernzeitung", die in der ZEIT (Nr. 49) mit dem Artikel "Onkel Bobsys Glück und Ende" angesprochen worden war, wird uns mitgeteilt, daß bereits im Jahre 1952 – auf Veranlassung von Minister Dr. Pagel – der Landesehrenrat der CDU für Schleswig-Holstein die geschäftlichen Vorgänge im Verlag der "Bauernzeitung", soweit sie die Beteiligung Dr. Pageis betreffen, eingehend geprüft hat. Dabei ist der Ehrenrat, der unter Vorsitz des stellv. Bürgermeisters Dr. Lemke von Soltenitz (Lübeck) stand, zu dem Ergebnis gekommen, daß die Haltung Dr. Pageis in der Angelegenheit "Bauernzeitung" völlig einwandfrei war und nach keiner Richtung hin Anlaß zu irgendwelchen Beanstandungen geben kann. Wir – also die Redaktion der ZEIT – freuen uns, feststellen zu können, daß die von uns angestrebte Klärung der Angelegenheit bereits in einem für Minister Dr. Pagel positiven Sinne erfolgt ist.