Das Thema der Beteiligung der Arbeitnehmer im Aufsichtsrat nach dem Betriebsverfassungsgesetz behandelt eine Broschüre, die im Auftrage des Bundesverbandes der deutschen Industrie und der Bundesvereinigung der deutschen Arbeitgeberverbände im Verlag Joh. Heider, Bergisch-Gladbach, Hauptstr. 208, herauskam.

Dem "Anlernen und Umschulen von Hilfsarbeitern in der Industrie" ist die Broschüre gewidmet, die von Hans Büsch in den Schriften zur Arbeitspsychologie im Verlag Hans Huber, Bern, Marktgasse 9, veröffentlicht wurde (88 S.s 7,80 DM).

Eine Funkausstellung in Taschenformat stellt das Handbuch des Rundfunk- und Fernsehgroßhandels dar, das vom Verband deutscher Rundfunk- und Fernseh-Fachgroßhändler e. V. zusammengestellt und vom Verlag für Radio-, Foto-Kinotechnik GmbH., Berlin-Borsigwalde, Eichborndamm 141/167, herausgegeben wurde.

Vom Land- und Hauswirtschaftlichen Aufwertungs- und Informationsdienst e. V., Bad Godesberg, Heerstr. 124, wurden die Erfahrungen und Anregungen einer USA-Studienreise in einem Band unter dem Titel "Die Information in Landwirtschaft und Haushalt" zusammengefaßt. Das Heft erschien im Verlag Kommentator GmbH., Frankfurt/M.

Anläßlich der Hundertjahrfeier der Württembergischen Metallwarenfabrik, Geislingen (Steige), veröffentlichte das Unternehmen ein sehr eindrucksvolles und überzeugendes Bildwerk unter dem Titel "Geformtes Metall – Gestaltetes Glas". Dieser Band ist mehr als nur Jubiläumsschrift oder Werbeheft. Er vermittelt ein anschauliches Bild von der größten Metallwarenfabrik Europas und von der lebendigen Beziehung der Erzeugnisse dieses Werkes zu den Menschen unserer Zeit.

Eine Schnelltabelle über Luftpostgebühren gab der Nord-Süd-Verlag, Frankfurt/M., Börse, heraus.

Der Indanthren-Warenzeichenverband e. V., Frankfurt/M., Steinlestr. 34, erläutert in der Broschüre "Die große Geschichte eines kleinen Etikettes" die Entstehung des Indanthren-Warenzeichens, seine Bedeutung und Verwendung.

Das von der ungarischen Handelskammer in regelmäßiger Folge herausgegebene Heft "Ungarischer Außenhandel" läßt die intensiven Bemühungen Ungarns erkennen, mit Deutschland die bisher bescheidenen Handelsbeziehungen weiter auszubauen. Die Hefte sind sehr ansprechend aufgemacht und stellen ohne Zweifel eine wirksame Werbung für ungarische Erzeugnisse dar.