Der weitaus überwiegende Teil der Bevölkerung einiger fast ganz katholischer Kreise des Ruhrgebiets hat sich bei einer privaten demoskopischen Befragung für die Gemeinschaftsschule ausgesprechen. Das Interesse an einer Konfessionsschule war erstaunlich gering, und die meisten der Befragten wußten gar sieht, was unter Elternrecht zu verstehen sei.

Eine heitere Vision

Ein Antrag, die Möglichkeiten des Parteiwechsels von Abgeordneten während einer Legislaturperiode einzuschränken, ist vom Bayerischen Landtag abgelehnt worden. Während der Sitzung wurde bekannt, daß in der laufenden Sitzungsperiode des Bayerischen Landtages bereits 15 Abgeordnete, das sind 7,5 Prozent des Hauses, die Partei wechselten. Große Heiterkeit erregte der FDP-Abgeordnete Rabenstein, als er in seiner Stellungnahme gegen den Parteiwechsel sagte: "Stellen Sie sich vor, ich wäre von einer Reihe von Nonnen als CSU-Abgeordneter gewählt worden und dann zur SPD gegangen!"

Luftschutz bleibt notwendig

Man müsse die Aufgaben des Luftschutzes mit "deutscher Gründlichkeit" anpacken, hat der Staatssekretär im Bundesinnenministerium Ritter von Lex auf der zweiten Luftschutzkonferenz in Würzburg gesagt. Nach seiner Ansicht kann man von der Berliner Konferenz selbst bei größtem Optimismus kaum erwarten, daß sie die Probleme des Luftschutzes hinfällig machen werde.