Wir werden sehen:

Donnerstag, 22. Juli, 21 Uhr:

Die barocke Buffo-Oper hat sich schon öfter als legitime Domäne des Fernsehens erwiesen. Die Studierenden des Kölner musik- und theaterwissenschaftlichen Instituts haben ein besonders reizvolles Werkchen dieses Stils herausgegriffen und zeigen es nun auch auf dem Fernsehschirm: Georg Philipp Telemanns Intermezzo von dem reichen und geizigen Alten, der unter den Pantoffel seines hübschen Kammermädchens gerät, mit dem echt barocken dreifachen Titel „Pimpinone oder Die ungleiche Heyrath oder Das herrschsüchtige Cammer-Mädgen“.

Wir werden hören:

Donnerstag, 22. Juli, 17.05, 19.55, 20.10 und 23.15 vom NWDR:

Heute wäre Frank Wedekinds neunzigster Geburtstag. Kaum auszudenken, was der große Moralist und Spötter zur Welt von heute sagen würde, wenn er wirklich das Alter Shaws erreicht hätte! Der Funk laßt ihn direkt zu Wort kommen mit Oswald Döpkes Funkbearbeitung des satirischen Bekenntnisdramas „König Nicolo“ (20.10, von Bremen Montag, 26. Juli, 22.30) und mit Bänkelliedern, die seine Tochter Pamela singt (23.15). Sein Porträt entwerfen der Freund und Biograph Arthur Kutscher (17.05) und die Gattin Tilly (19.55). (Stuttgart sendet um 22. 30 eine Wedekind-Hörfolge von Moritz Lederer.)