V. Das Land der allgemeinen Sympathie – Beobachtungen, Ansichten und Pointen

Von Indro Montanelli

In der letzten Folge seiner heute abschließenden Betrachtungen berichtete Dr. Indro Montanelli über den "Ruck nach links", von dessen Notwendigkeit gerade die wohlhabenden Bürger Italiens seit Jahren sprächen. Die Unterhaltung einiger seiner lieben Landsleute über dieses Thema – ein Mailänder Industrieller, ein Exporteur von Südfrüchten aus Sizilien, ein Händler aus der Romagna und ein Herr, der etwas mit Filmen zu tun hat – wird hiermit fortgesetzt. Die Berichte von Indro Montanelli erscheinen demnächst unter dem gleichen Titel als Buch im H. Günther Verlag, Stuttgart.

Ja, so ist es gewesen", antwortete der Mann vom Film wie einer, der trotz seiner jungen Jahre schon reiche Erfahrung gesammelt hat, "alles, was sich in Italien seit 1946 zugetragen hat, ist nichts anderes als eine Taktik Nennis, von De Gasperi selbst vorgesehen und sogar gewünscht..." Und ohne den anderen überhaupt Zeit zu geben, sich von ihrer Überraschung zu erholen, fuhr er eiligst weiter fort: "Denn, meine Herren, wie anders wollen Sie sich denn die Tatsache erklären, daß die Regierung bei den Wahlen am 7. Juni 1953 geschlagen worden ist? ... Alles vorher berechnet, das ist doch klar ... Erst wollte man dem Bürgertum beweisen, daß man selbst vor einem Wahlgesetz nicht zurückschrecke, das offensichtlich unehrlich war, nur um sich des Sieges zu versichern. Und dann, als eine Niederlage daraus wurde, mit ruhigem Gewissen sagen zu können: es bleibt uns nichts anderes übrig, der ‚Ruck nach links’ muß gemacht werden, wir müssen uns mit Nenni einigen und mit seinen..." "... sozialen Forderungen", beeilte sich der Handler aus der Romagna einzuwerfen.

Die Stille, die nach diesen Worten eintrat, war voll des Nachdenkens und der Sammlung, bis der Südfrüchte-Sizilianer in den Ruf: "Schweigepflicht!" ausbrach. Und bei den Bildern, die dieses Wort bei jedem auslöste, lächelten alle erleichtert. So war es also in all diesen Jahren gewesen; indem sich die beiden angeblich bis aufs Blut bekämpften, waren sich Nenni und De Gasperi längst hinter dem Rücken Togliattis einig geworden. Und der "Ruck nach links", auf diese Weise erklärt, wurde; für jeden verständlich.

"Natürlich", sagte der Mailänder Industrielle und dachte dabei wahrscheinlich an seine eigenen Verhandlungen mit dem Arbeiterrat seiner Fabrik, "natürlich, lassen wir sie doch ruhig an die Regierung kommen und Pelze für ihre Gattinnen kaufen..."

Alle lachten bei diesem Ausspruch, der nur in Worte kleidete, was sie in unausgesprochener, aber tiefverwurzelter Oberzeugung in sich trugen. Denn wenn man das, was auf dem Spiele stand, in den Wunsch nach einem Pelzmantel zusammenfaßte und bagetellisierte und nicht mehr von abstrakten Idealen redete, machte man auch die Demokratie in Italien verständlich und liebenswert.