Dieser Tage feierte eine der ältesten Ruhrhatten, die Henrichshütte, ihren hundertsten Geburtstag. Am 13. Oktober 1854 hatte der damalige preußische Minister für Handel, Gewerbe und öffentliche Arbeiten, von der Heydt, die "Königliche Concessions Urkunde über die Anlage des Eisenwerks Henrichs Hütte bei Bruch im Bergamts Bezirk Bochum" unterschrieben. Aus dem damaligen Eisenwerk ist inzwischen durch den Unternehmergeist des Grafen Stolberg zu Wernigerode und seiner Ingenieure und anschließend unter der Weltsieht David Hansemanns, des Gründers der Disconto-Gesellschaft, Berlin, eines der großen Hüttenwerke, die am Ruhrfluß liegen, geworden. Zwischendurch ging die Hütte in den Besitz der Lokomotivfirma Henschel & Sohn über, wanderte aber später, und zwar 1926, als führendes Unternehmen der Ruhrstahl AG zu den Vereinigten Stahlwerken über. Heute gehört die Henrichshütte in die durch die Entflechtung stark zerzauste Ruhrstahl AG, Witten, macht Koks und Roheisen, Rohstähle und Stahlguß, ferner Grobblech höchster Qualitätsstufen. Im Vordergrund steht die 6000-t-Presse, die heute zu den modernsten Anlagen im Bundesgebiet gehört, wie überhaupt die Preß- und Hammerwerke zu dem Kernstück von Hattingen geworden sind. l t.

*

Die Kölner Ford-Werke haben mit Wirkung vom 18. Oktober auf Grund erfolgreicher Rationalisierungsmaßnahmen ihre Pkw-Preise erheblich ermäßigt. Die Preisherabsetzung schwankt ja nach Wagentyp zwischen 200 und 450 DM

Der AR der Gutehoffnungshütte Akllenverein hat den Jahresabschluß zum 30. Juni 1954 festgestellt. AR und Vorstand werden der HV für das Geschäftsjahr 1953/54 eine Dividende von 8 v. H. vorschlagen. 50 Jahre Varta-Batlerie. Am 20. Oktober feierte Varta, eine Abteilung der seit 1838 bestehenden Accumulatoren-Fabrik AG., ihren 50. Gründungstag. Als Herstellerin der Varta-Kraftfahrzeug-Starterbatterien, die von ihr in der ältesten und größten Fertigungsstätte des Kontinents in großen Stückzahlen gebaut werden, hat sie führenden Anteil an der geschichtlichen Entwicklung der gesamten Auto-Elektrik.