DIE ZEIT

Bürgermeister aller Länder vereinigt euch!

Die Tauben waren schon schlafen gegangen, der Markus-Platz strahlte in Festbeleuchtung. Venedigs Stadtkapelle beherrschte mit "Freude, schöner Götterfunken" Platz und Lagune, und neben den Venezianern, den bezaubernden Venezianerinnen, den vielen prächtig uniformierten Soldaten, Matrosen und Polizisten blickten etwa 1500 Bürgermeister europäischer Länder auf den im Scheinwerferlicht liegenden, von Ehrentribünen flankierten Podest, auf dem die Stadtoberhäupter von Venedig, Nizza, Brügge, Locarno und Nürnberg sich die Hände reichten und die Formel des Verbrüderungseides sprachen: verpflichten uns am heutigen Tage feierlich: die ständigen Bande zwischen den Stadtverwaltungen unserer Städte zu bewahren, auf allen Gebieten den Austausch ihrer Einwohner zu unterstützen und durch eine bessere gegenseitige Verständigung das wache Gefühl der europäischen Brüderlichkeit zu fördern, unsere Bestreben zu vereinigen, um mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln zum Erfolg dieses notwendigen Werkes des Friedens und des Wohlstands, zur europäischen Einheit, beizutragen.

Endgültiges Provisorium?

Die Sensation der Pariser Verhandlungen liegt – historisch gesehen – darin, daß die Sowjetunion aus der innereuropäischen Politik so gut wie ganz ausgeschaltet worden ist.

FORUM DER ZEIT

Neben der Höhe der Steuertarife ist die Handhabung des Steuerstrafrechts durch die Finanzverwaltung eine jener strittigen Fragen, die in der Bevölkerung Unruhe schaffen und gebietsweise sogar eine Art von Staatsverdrossenheit hervorrufen.

Die erwartete Note

Die neue Moskauer Note wurde genau zu dem Zeitpunkt, den man allgemein in der Welt erwartet hatte, von Molotow den Botschaftern Frankreichs, Großbritanniens und der Vereinigten Staaten übergeben: wenige Stunden vor der Unterzeichnung der Pariser Verträge.

Schluß mit der Rache

Das Auswärtige Amt in Bonn hat mitgeteilt, daß sich mit Sicherheit in der Sowjetunion noch 9210 Kriegsgefangene und 129 000 zivilverschleppte Deutsche befinden.

Zeitspiegel

Die Wahlen zur Verfassunggebenden Nationalversammlung Guatemalas waren mit einem Volksentscheid darüber verbünden, ob der durch die Juni-Revolution an die Macht gekommene Präsident Armas im Amt bleiben solle oder nicht.

Nehrus politischer Weg

Jawaharlal Nehru, der seit Gandhis Tod die Geschicke Indiens lenkt, will sein Amt als Premierminister niederlegen, wenigstens eine Zeitlang.

Streik um Freizeit

Sobald Truppen zum Einsatz kommen, würde es jedem klar, daß wir geschliffen werden sollen, um gegen unsere deutschen Freunde und gegen die Arbeiter in Japan eine stärkere Konkurrenz zu sein.

Was sonst noch geschah

Pakistans Ministerpräsident Mohammed Ali hat seinen Aufenthalt in den Vereinigten Staaten abgebrochen, als er erfuhr, sein Staatschef, Generalgouverneur Ghulam Mohammed, habe vier ehemalige Minister rehabilitiert, denen die Regierung vor einiger Zeit die Fähigkeit aberkannt hatte, öffentliche Ämter zu bekleiden.

Schwarz-weiß in England

Nun haben auch die Engländer in der splendid Isolation ihrer Insel das Problem zu lösen, wie man Neger in das wirtschaftliche und soziale Leben eingliedert.

Fauler Stil beim DGB

Der Ablauf der Privatklage des ehemaligen Bundesvorstandsmitgliedes und Leiters der Wirtschaftspolitischen Abteilung beim DGB, Hans vom Hoff, gegen den Vorsitzenden des DGB, Walter Freitag, hat einen unerfreulichen Einblick in den internen Personalkrieg bei der höchsten DGB-Führung gegeben.

Beide Parteien sind belastet

Mehrere Kongreßausschüsse und die Staatsanwaltschaften in 26 USA-Staaten sind jetzt damit beschäftigt, Unregelmäßigkeiten bei der staatlichen Wohnungsbauförderung aufzudecken.

Am falschen Trauschein gescheitert

Der Kultusminister des Landes Rheinland-Pfalz, Dr. Albert Finck, erklärte in der vergangenen Woche auf einer Pressekonferenz, im Drange der Amtsgeschäfte habe er "schon manchen Unsinn unterschrieben".

Heilige Gleichheit

Zur Beratung während der Pariser Verhandlungen lud der Bundeskanzler zuerst die Chefs der Koalitionsparteien und dann den sozialdemokratischen Parteivorsitzenden ein.

Forschung und Länder

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft hatte in diesen Tagen zwei Anlässe zum Feiern: die Einweihung ihres neuen Verwaltungsgebäudes in Bad Godesberg und die Tatsache ihres fünfjährigen Bestehens.

Diesmal sagte Raab "Njet"

Während der Hoch wasserkatastrophe des vergangenenSommers wurden einmal die Lokalberichterstatter der Wiener Zeitungen ins Bundeskanzleramt berufen, um einer Pressekonferenz über Katastrophenhilfe beizuwohnen.

Spannung um den Nobelpreis

Der 10. November ist ein bedeutsames Datum für die literarische Welt. An diesem Tage versammeln sich die achtzehn Mitglieder der Schwedischen Akademie, um zu entscheiden, wem der diesjährige Nobelpreis für Literatur zufallen soll.

Warnung vor Schlagworten

Funde bei der Lektüre von 2012 Kurzgeschichten – Zum Beginn des Preisausschreibens Seite 6 und 7

Zur Fuge geformt

Dreiundachtzig Jahre ist Lyonel Feininger alt. Er lebt in New York, zwischen den Straßenschluchten von Manhattan. Aber im letzten Jahre wurde die Erinnerung an Europa in ihm übermächtig, und er malte und zeichnete transparent verklärte Träume von Pariser Gassen, Häusern, Dächern und Kaminen.

Neues altes Burgtheater

Das Wiener Burgtheater wird sein wiederhergestelltes Haus am Burgring am 24. September 1955 eröffnen, so teilte Direktor Dr.

Mißbrauchte Rose

Das Atomjahrhundert scheint bereits in das Vorpubertätsalter wirrer Sentimentalität und falscher Romantik einzutreten. Es wird berichtet, daß James R.

Gründgens nach Hamburg

Hamburg, die größte Stadt der Bundesrepublik, hätte nach 1945 die Statthalterschaft für Berlin als deutsche Theatermetropole übernehmen müssen.

Musik auf vier Buchstaben

Das SED-Regime begnügt sich nicht damit, die Kunst in seinem Machtbereich im Sinne volksnah-aktivistischer Tendenz zu steuern.

Hollands neue Ballettgründung

Het Nederlands Ballett – diese Gründung verdient schon jetzt Aufmerksamkeit. Der holländische Staat stellte dem neuen Ensemble einen jährlichen Zuschuß von 60 000 Gulden zur Verfügung.

Giraudouxs "Lukretia"

Im dritten Akt des Lukretia-Dramas von Giraudoux fällt das Wort: "Wenn ihre Reinheit echt gewesen wäre, würde sie sich über die Posse lustig gemacht haben.

Schöpfer einer neuen Schau vom Leben

Als Jacob Baron von Uexküll im Juni 1944 auf seinem Ruhesitz in Anacapri (den er sich neben dem seines Freundes Axel Munthe baute) für immer seine Augen schloß, drang die Kunde davon erst sehr spät nach Deutschland; Capri und Neapel waren damals schon in alliierter Hand.

Der Kurzgeschichtenpreis:: Veitel und seine Gäste

Wolfdietrich Schnurre ist kein unbekannter Autor: Kurzgeschichten, Hörspiele, Gedichte, vor allem aber seine herrliche Parodie auf allen Literaturbetrieb "Sternstaub und Sänfte – Die Aufzeichnungen des Pudels Ali", machten ihn bekannt.

Die Chance

Werner-Wilfried Koch, Jahrgang 23, lebt in Köln. Er schrieb ein Schauspiel, das in Köln uraufgeführt werden soll, eine Oper, die Gottfried von Einem vertonte.

Kunst zwischen Mohammed, Byzanz und Atatürk

Als SS Ankara, eines der schönsten Schiffe der türkischen Flotte, eines Tages, wie allmonatlich, von Marseille über Genua, Neapel, Piräus nach Istanbul fuhr, zeigte sich, daß mehr als die Hälfte der internationalen Fahrgäste untereinander bekannt waren.

Nun ist Indien dran

Bücher über fremde Länder müssen von einem bestimmten Standpunkt geschrieben sein, wenn sie gut sein sollen – es muß die Mitte sein zwischen Bewunderung für das Fremde und Abstand vom Fremden.

Im Osten nichts Neues

Da erzählt uns Remarque von einem jungen deutschen Landser, der in Frankreich und Afrika dabei war und jetzt, 1943, im Osten steht.

Im Brennpunkt des Gesprächs:: Woran glaubte Marx?

Ohne Karl Marx kein Lenin, keine russische Revolution und kein Sowjetsystem. Und umgekehrt: ohne Lenin, die russische Revolution und das Sowjetsystem wäre heute der Name Karl Marx nur den wenigsten noch ein Begriff.

Bekenntnisse

Es ist immer interessant, das Bild, welches einem das Werk eines Künstlers von seiner (wirklichen oder mutmaßlichen) menschlichen Persönlichkeit vermittelt, an Hand biographischer Zeugnisse zu kontrollieren.

Gescholtene Versicherungen

Sozialisten, die ihre theoretischen Forderungen abstrakt, gleichsam "im luftleeren Raum", entwickelten, haben (außer der Kreditwirtschaft) auch die Versicherungswirtschaft sozialisieren wollen.

Geld stabil halten!

Die Spareinlagen bei den westdeutschen Sparkassen, Girozentralen und öffentlichen Bausparkassen werden in diesen Tagen die 10-Mrd.

Der große Konflikt um das Steuerstrafrecht

Seit Jahren redet man in Deutschland von "der" Steuerreform, und zeitweise erhitzt sich die Auseinandersetzung bis zu einem Grade, daß Regierung nd Parlament die Steuertarife ändern — wie zum Beispiel just in diesen Tagen.

Das Für und Wider der Argumente

Spitaler: Wir freuen uns, daß wir Gelegenheit haben, ein so wichtiges Thema zu behandeln. Man wird der Auffassung sein müssen, daß aus dem modernen System einiger Staaten das Verwaltungsstrafrecht nicht weggedacht werden kann.

Richter in eigener Sache

Praß: Ich glaube nicht, daß der Weg zu den ordentlichen Gerichten notwendig ist. Ich schließe mich vielmehr der Entscheidung des Bundesfinanzhofs an, die nun auch Steuerstrafsachen an die Finanzgerichte verweist.

Fusionen in den USA

Anfang Oktober starb in Detroit George W. Mason, Präsident und Aufsichtsratsvorsitzender der American Motors Corporation, die im letzten Frühjahr aus dem Zusammenschluß der Nash-Kelvinator mit der Hudson Motor Company hervorgegangen war.

Dem Energiepool entgegen!

Seit Franz Etzel, Vizepräsident der Hohen Behörde, auf der Jahresversammlung der Edelstahl-Vereinigung in Düsseldorf die Ausdehnung des Schumanplans auf alle Energiequellen angekündigt hatte, kommt die Erörterung dieses Themas nicht mehr zur Ruhe.

Rohstofftendenz der Woche

Die schon während der Vorwoche auf den Weltwarenmärkten zu beobachtende Zurückhaltung der Nachfrager wie auch der Anbieter führte während der Berichtswoche zur Fortsetzung der Schwächeneigung bei der überwiegenden Anzahl der hier notierten Waren.

Kleinwagen enttäuschten

Die Londoner Motor Show, die 39. dem Personenwagen gewidmete britische Automobilausstellung, ist – mag schon die Fülle der gebotenen Objekte (zu denen auch Wohnanhänger, Motorboote und Bootsmotoren gehören) beeindruckend sein – vor allem aus dem Grund bemerkenswert, weil wieder einmal die Probe aufs Exempel erbracht wurde, daß der ausgesprochene Kleinwagen (was die Briten.

100 Jahre Henrichshütte

Dieser Tage feierte eine der ältesten Ruhrhatten, die Henrichshütte, ihren hundertsten Geburtstag. Am 13. Oktober 1854 hatte der damalige preußische Minister für Handel, Gewerbe und öffentliche Arbeiten, von der Heydt, die "Königliche Concessions Urkunde über die Anlage des Eisenwerks Henrichs Hütte bei Bruch im Bergamts Bezirk Bochum" unterschrieben.

"Lloyd" mit Ganzstahlkarosserie

In Bremen, das sich dank der unternehmerischen Initiative der Borgward Automobil-Gruppe mehr und mehr zu einem bedeutenden Schwerpunkt der deutschen Kraftfahrzeugindustrie entwickelt, stellte die Lloyd Motoren Werke GmbH, dieser Tage das Modell 1955 ihrer Typen LP 400 S und LS 400 S (letzterer mit dritter, rückwärtiger Tür) vor.

+ Weitere Artikel anzeigen